Allgemeine Nutzungsbedingungen (AGB)

Soziales-im-Netz (www.soziales-im-netz.de, www.freiplatzmeldungen.de) ist eine Internet-Plattform, die sich an Anbieter und Nachfrager sozialer Dienste in Deutschland richtet. Anbieter können unser Forum nutzen, um sich zu präsentieren und ihre aktuell verfügbaren Kapazitäten sozialer Dienste anzugeben. Nachfragern bietet Soziales-im-Netz die Möglichkeit, mittels einer Suchmaske nach freien Kapazitäten von Anbietern zu suchen und diese bei Interesse zu kontaktieren.

Betreiber der Internet-Plattform ist Soziales-im-Netz. Nähere Angaben zu uns (Kontaktdaten etc.) finden Sie im Impressum. Soweit in diesen AGB von „wir“/„uns“ oder „Soziales-im-Netz“ die Rede ist, ist damit das Einzelunternehmen Soziales-im-Netz gemeint.

 

I. Geltungsbereich, Änderung der AGB, Allgemeines

  1. Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgend „AGB“) gelten für den gesamten Geschäftsverkehr im Rahmen der Internet-Plattform Soziales-im-Netz. Sie regeln die Rechtsbeziehungen zwischen uns und unseren Nutzern (Anbietern und Nachfragern sozialer Leistungen). Mit der Nutzung der Internetseiten www.freiplatzmeldungen.de und www.soziales-im-netz.de erklären Sie sich mit den AGB einverstanden.
  2. Soziales-im-Netz ist jederzeit berechtigt, Änderungen der AGB vorzunehmen, sofern nicht wesentliche Regelungen des Vertragsverhältnisses (insbesondere Art und Umfang, Laufzeit, Kündigung) betroffen sind. Wenn wir die AGB ändern, werden wir die Änderungen unseren registrierten Nutzern mindestens sechs Wochen vor Inkrafttreten der geänderten AGB per E-Mail mitteilen. Sie haben dann die Möglichkeit, den jeweiligen Änderungen innerhalb von sechs Wochen nach Zugang der Änderungsmitteilung ohne Angabe von Gründen in Textform (z.B. Brief, Telefax, E-Mail) zu widersprechen. Widersprechen Sie den Änderungen innerhalb dieser Frist nicht, so dürfen wir davon ausgehen, dass Sie mit den Änderungen einverstanden sind. Es gelten dann die geänderten AGB. Bei Ausübung des Widerspruchsrechts werden die Änderungen nicht Vertragsbestandteil und der Vertrag wird unverändert fortgesetzt. Auf die Möglichkeit des Widerspruchs und Einhaltung der Frist werden wir Sie gesondert hinweisen. Das Kündigungsrecht bleibt hiervon unberührt.
  3. Allgemeine Geschäftsbedingungen von Ihnen gelten nicht. Sie finden auch dann keine Anwendung, wenn Soziales-im-Netz der Einbeziehung nicht ausdrücklich widerspricht.
  4. Einige Nutzungsbedingungen haben für Sie nur dann Geltung, wenn Sie Verbraucher i.S.v. § 13 BGB oder Unternehmer i.S.v. § 14 BGB sind. Sie sind Verbraucher, wenn Sie die Software zu einem Zweck in Anspruch nehmen, der überwiegend weder Ihrer gewerblichen noch Ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann. Unternehmer ist eine natürliche oder juristische Person oder eine rechtsfähige Personengesellschaft, die bei Abschluss des Rechtsgeschäfts in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handelt. Wir weisen im jeweiligen Einzelfall ausdrücklich auf die eingeschränkte Geltung hin.
  5. Die Vertragssprache ist Deutsch.
  6. Sie können die Nutzungsbedingungen unter [bitte link einfügen] als PDF anzeigen und abspeichern. Sie sind auch zum Ausdruck berechtigt.

 

II. Unsere Leistungen

  1. Wir bieten Anbietern und Nachfragern ein Forum für die Vermittlung sozialer Dienste. Sie können Soziales-im-Netz entweder als Anbieter nutzen, um Ihre sozialen Dienste anzubieten. Es können unbegrenzt Angebote von einem Anbieter sozialer Dienste eingetragen werden. Mehrere Angebote können jedoch nicht in einem Angebot zusammengefasst werden. Sie können Soziales-im-Netz auch als Nachfrager nutzen, um nach entsprechenden Anbietern zu suchen.
  2. An Verträgen, die Sie als Nutzer von Soziales-im-Netz mit Anbietern bzw. Nachfragern schließen, sind wir nicht beteiligt. Unsere Leistung beschränkt sich auf die Bereitstellung der Internet-Plattform Soziales-im-Netz. Eine darüber hinaus reichende Vermittlungsleistung schulden wir nicht. Insbesondere sind unsere Nutzer selbst für die technische und faktische Erreichbarkeit und Vermittelbarkeit verantwortlich.
  3. Wir bieten die Möglichkeit, auf Soziales-im-Netz über einen Adserver Werbung in Form von Banners zu schalten.
  4. Nachfrager können uns konkrete Anfragen separat zukommen lassen, wenn sie im Rahmen der Suche keine geeignete soziale Einrichtung finden. Wir veröffentlichen diese Anfrage für 14 Tage im internen Nutzerbereich. Die Anfrage ist für alle eingeloggten Nutzer sichtbar. Nach Ablauf von 14 Tagen ab Veröffentlichung wird die Anfrage automatisch gelöscht. Dieser Service ist kostenlos.
  5. Wir bieten Kunden außerdem an, die Ergebnisliste der jeweiligen Angebote des Kunden sowie unsere Suchfunktion auch über eine API-Schnittstelle auf Webseiten Dritter abzubilden.

 

III. Vertragsschluss

  1. Der Besuch und das Betrachten der Webseite, einschließlich aller Angebote, sind ohne Registrierung möglich und kostenlos.
  2. Für die Veröffentlichung von Angeboten ist eine Registrierung auf der Webseite www.soziales-im-netz.de erforderlich. Für eine Registrierung sind Pflichtangaben notwendig, die bei der Registrierung abgefragt werden (im Folgenden „Vertragsdaten“). Angaben, die Sie im Zuge der Registrierung bei Soziales-im-Netz machen, müssen vollständig und wahrheitsgemäß sein. Sie werden Soziales-im-Netz Änderungen der Vertragsdaten unverzüglich mitteilen.
  3. Mit Abschluss des Registrierungsvorgangs geben Sie ein verbindliches Angebot auf Abschluss des Nutzungsvertrages ab (im Folgenden „Vertragsangebot“). Zuvor zeigen wir Ihnen die Vertragsdaten in einem Bestätigungsfenster an. Mit Hilfe von Änderungsbuttons können Sie die Angaben korrigieren. Einen Anspruch auf Abschluss des Nutzungsvertrages haben Sie nicht.
  4. Nachdem Sie den Registrierungsvorgang abgeschlossen haben, wird Soziales-im-Netz Ihnen durch Übermittlung einer E-Mail den Vertragsabschluss bestätigen (im Folgenden „Bestätigung“). Mit Zugang der Bestätigung kommt der Nutzungsvertrag zustande und Soziales-im-Netz legt für Sie das Nutzerkonto an. Die Bestätigung wird von Soziales-im-Netz gespeichert, ist für Sie auf der Webseite jedoch nicht noch einmal einsehbar und abrufbar. Sie können Ihre Vertragsdaten jederzeit per E-Mail bei Nico Witt (info@soziales-im-netz.de)
  5. Die Registrierung ist nur unbeschränkt geschäftsfähigen natürlichen Personen (mindestens 18 Jahre alt), juristischen Personen und Personengesellschaften möglich. Die Registrierung einer juristischen Person oder Personengesellschaft darf nur von einer vertretungsberechtigten natürlichen Person vorgenommen werden, die namentlich genannt werden muss. Bei der Registrierung dürfen nur einzelne Personen bzw. Personengesellschaften als Inhaber des Mitgliedskontos angegeben werden (d. h. keine Ehepaare oder Familien). Mehrfache Registrierungen der gleichen Person/Einrichtung sind unzulässig. Mehrfachanmeldungen unter verschiedenen Mitgliedsnamen sind untersagt.
  6. Ihr Nutzerkonto ist nicht auf mehrere soziale Einrichtungen übertragbar. Ihr Trägerkonto ist von mehreren Nutzern derselben sozialen Einrichtung aber gleichzeitig nutzbar.
  7. In Ihrem eigenen Interesse sollten Sie Ihre Zugangsdaten vor dem Zugriff Dritter schützen. Wenn Sie den Verdacht haben, dass Ihre Daten von einem Dritten unbefugt zur Kenntnis genommen wurden, müssen Sie uns hiervon unverzüglich Mitteilung machen. Wir bitten um Ihr Verständnis, dass Sie als Nutzer für sämtliche Aktivitäten verantwortlich sind, die unter Verwendung Ihrer Zugangsdaten vorgenommen werden. Wenn Sie einen etwaigen Missbrauch Ihrer Zugangsdaten nicht zu vertreten haben oder Sie Ihre Sorgfaltspflichten nicht verletzt haben, haften Sie selbstverständlich nicht.

 

IV. Laufzeit und Vertragsbeendigung

  1. Der Nutzungsvertrag läuft zunächst für 30 Tage ab Vertragsschluss (im Folgenden: „Testphase“). Der Anbieter sozialer Angebote kann in vollem Umfang alle Möglichkeiten von Soziales-im-Netz bis 30 Tage nach Registrierung  kostenfrei nutzen und eine unbegrenzte Anzahl von Angeboten veröffentlichen. Nach Ablauf der Testphase endet der Vertrag automatisch.
  2. Nach Ablauf der Testphase nehmen wir mit Ihnen Kontakt auf. Sie haben dann die Möglichkeit, einen kostenpflichtigen Nutzungsvertrag (im Folgenden: „entgeltlicher Nutzungsvertrag“) abzuschließen. Soziales-im-Netz wird Ihnen in Textform (E-Mail genügt) ein Angebot senden, welches Sie in Textform (E-Mail genügt) annehmen können.
  3. Soweit eine gesonderte Vereinbarung über einen entgeltlichen Nutzungsvertrag nichts Abweichendes enthält, gilt für entgeltliche Nutzungsverträge Folgendes:
    • Haben Sie sich für den Abschluss eines entgeltlichen Nutzungsvertrags entschieden, wird Soziales-im-Netz Ihnen über das Nutzungsentgelt gemäß Ziff. V.2 eine Rechnung ausstellen und per E-Mail übersenden.
    • Der entgeltliche Nutzungsvertrag läuft jeweils für ein Jahr ab Rechnungsdatum. Nach Ablauf des 1. Vertragsjahres endet der Vertrag automatisch und das Angebot des jeweiligen Anbieters sozialer Dienste wird offline geschaltet, soweit eine Vertragsverlängerung nicht stattfindet.
    • Der Nutzer wird per E-Mail über die automatische Beendigung bis spätestens 14 Tage vor Ende des Vertragsjahres informiert. Der Vertrag kann vom Nutzer verlängert werden.
    • Ab dem 2. Folgejahr verlängert sich der Vertrag automatisch um jeweils ein weiteres Jahr, soweit der Vertrag nicht gekündigt wird. Kündigungen müssen schriftlich mit einer Frist von 14 Tagen vor Laufzeitende des Vertrags erfolgen. Im Falle einer Offline-Schaltung kann das Angebot auch nach späterem Abschluss eines neuen Vertrages wieder online geschaltet werden.
    • Das Recht zur außerordentlichen Kündigung bleibt unberührt.

 

V. Kosten und Abrechnung

  1. Die Nutzung von Soziales-im-Netz ist für Nachfragende/ Suchende sozialer Angebote und Projekte kostenlos.
  2. Die Nutzung von Soziales-im-Netz im Rahmen eines entgeltlichen Nutzungsvertrags wird wie folgt berechnet:
    • Der Preis zur Veröffentlichung von
      a) bis zu 10 Angeboten beträgt jährlich 120 Euro zzgl. MwSt.,
      b) bis zu 20 Angeboten beträgt jährlich 240 Euro zzgl. MwSt. und
      c) von mehr als 20 Angeboten beträgt jährlich 360 Euro zzgl. MwSt.
    • Der Gesamtbetrag ist zu Beginn des Vertragsjahres im Voraus zu entrichten. Soziales-im-Netz stellt darüber eine Rechnung. Das Nutzungsentgelt ist mit Rechnungsstellung fällig.
  3. Der Vertrag berechtigt Sie dazu, Ihre Angebote für die Dauer eines Jahres auf Soziales-im-Netz bereitzuhalten. Sollten Sie Ihre Angebote vor Ablauf eines Jahres entfernen, hat dies keinen Einfluss auf die Höhe des gezahlten Entgelts, d.h. es findet keine Kostenerstattung statt. Das Gleiche gilt, wenn wir Ihr Angebot oder Teile daraus wegen Verstoßes gegen diese AGB oder wegen gesetzlicher Verstöße aus der Internet-Plattform entfernen.
  4. Nach unserem freien Ermessen können Anbieter von der Entrichtung des Entgelts befreit werden. Hierzu gehören z. B. ehrenamtliche Anbieter oder Selbsthilfegruppen, welche keinem größeren Träger angehören. Eine Preisbefreiung ergibt sich aus unserer Preisliste.
  5. Für die erfolgreiche Vermittlung von Anbietern und Nachfragern fällt kein gesondertes Entgelt an.
  6. Rechnungen sind innerhalb von 2 Wochen nach Rechnungstellung zu begleichen.
  7. Kommen Sie in Zahlungsverzug, ist Soziales-im-Netz berechtigt, Verzugszinsen in Höhe von 9 %-Punkten über dem Basiszinssatz geltend zu machen, es sei denn Sie sind Verbraucher. In diesem Fall betragen die Verzugszinsen 5 %-Punkte über dem Basiszinssatz. Soziales-im-Netz behält sich den Nachweis eines höheren Schadens vor.
  8. Gegenüber der Zahlungsforderung von Soziales-im-Netz dürfen Sie nur mit von Soziales-im-Netz unbestrittenen oder gegen Soziales-im-Netz rechtskräftig festgestellten Forderungen aufrechnen. Dies gilt nicht, wenn Ihre Forderung aus einer zur Leistungsverweigerung berechtigenden Sachleistungsforderung hervorgegangen ist. Ein Zurückbehaltungsrecht dürfen Sie nur ausüben, wenn ihr Gegenanspruch auf demselben Vertragsverhältnis beruht.
  9. Soweit Sie ihrer Zahlungspflicht nicht nachkommen oder geleistete Beträge zurückgebucht bzw. zurückbelastet werden, ist Soziales-im-Netz berechtigt, vorbehaltlich weitergehender Ansprüche, den Zugang zu Ihrem Nutzerkonto zu sperren. Erfolgt die Sperrung bzw. Aussetzung wegen offener Zahlungsforderungen und werden diese ausgeglichen, wird der Zugang wieder entsperrt.
  10. Sind Sie Unternehmer, ist Soziales-im-Netz berechtigt, die Nutzungsentgelte für die nächste Vertragslaufzeit zu ändern. Soziales-im-Netz wird Sie spätestens acht Wochen vor Inkrafttreten der Änderung davon in Kenntnis setzen. Sind Sie mit der Änderung nicht einverstanden, können Sie bis vier Wochen vor Inkrafttreten der Preisänderung widersprechen. Soziales-im-Netz kann in diesem Fall den Nutzungsvertrag ordentlich kündigen. Bleibt der Widerspruch aus, wird Ihre Zustimmung zur Preisänderung fingiert und der Vertrag mit den geänderten Nutzungsentgelten fortgesetzt. Soziales-im-Netz wird auf die Möglichkeit des Widerspruchs und Einhaltung der Frist gesondert hinweisen.

 

VI. Widerrufsrecht

 

Widerrufsbelehrung

Verbraucher haben das Recht, einen entgeltlichen Vertrag binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen zu widerrufen.

Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsschlusses.

 

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns,

Soziales-im-Netz, Nico Witt,
Blumenstraße 7, 14612 Falkensee,
info@soziales-im-netz.de

mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren.

Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

 

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Haben Sie verlangt, dass die Dienstleistung während der Widerrufsfrist beginnen soll, so haben Sie uns einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt, zu dem Sie uns von der Ausübung des Widerrufsrechts hinsichtlich dieses Vertrages unterrichten, bereits erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht.

 

VII. Nutzungsregeln

Bei der Nutzung von Soziales-im-Netz sind folgende Regeln zu beachten:

  1. Es ist unzulässig, die Internet-Plattform Soziales-im-Netz ohne unsere Einwilligung für Werbezwecke zu nutzen, die über die zu vermittelnden sozialen Angebote hinausgehen.
  2. Soziales-im-Netz stellt Nutzern unter Umständen die Möglichkeit zur Verfügung, Angebote zu bewerten und die Bewertungen auf unserer Internet-Plattform zu veröffentlichen. Bewertungen müssen nach bestem Wissen und Gewissen abgegeben werden. Sie dürfen nicht unsachlich oder unangemessen sein. Obszöne, beleidigende oder anstößige Bewertungen sind unzulässig. Wir bitten jeden Nutzer, uns unzulässige Bewertungen unverzüglich zu melden. Wir behalten uns jederzeit die redaktionelle Bearbeitung oder Löschung von Bewertungen vor, die gegen diese Nutzungsbedingungen verstoßen, insbesondere unangemessen oder wahrheitswidrig sind.
  3. Wir behalten uns das Recht vor, Verstöße gegen diese AGB (z.B. Anmeldung unter falschen Nutzerdaten; Einstellung rechtswidriger Inhalte etc.) in angemessener Weise zu ahnden, z.B. durch Löschung eingestellter Inhalte. Im Falle eines wesentlichen oder nachhaltigen Verstoßes behalten wir uns vor, die Nutzungsmöglichkeit Ihres Benutzerkontos dauerhaft oder vorübergehend, ganz oder teilweise, nach eigenem Ermessen auszusetzen und Ihr Konto zu sperren.

VIII. Unsere Haftung

  1. Soziales-im-Netz haftet für Schäden unbeschränkt, soweit die Schadensursache auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung von Soziales-im-Netz, eines gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen beruht. Für fahrlässiges Verhalten haftet Soziales-im-Netz nur bei Verletzung einer Pflicht, deren Erfüllung für die Erreichung des Vertrages zweckwesentlich ist und auf deren Einhaltung der Vertragspartner regelmäßig vertrauen darf (Kardinalpflicht), soweit Soziales-im-Netz nach den bei Vertragsschluss bekannten Umständen typischerweise mit den verursachten Schäden rechnen musste. Im Übrigen ist die Haftung von Soziales-im-Netz – auch für Erfüllungs- und Verrichtungsgehilfen – ausgeschlossen.
  2. Die Haftungsbegrenzung gemäß IV.1 gilt nicht für Schadenersatzansprüche aus Verletzung von Leben, Körper, Gesundheit, der Übernahme einer Beschaffenheitsgarantie oder einem arglistigen Verschweigen von Mängeln durch Soziales-im-Netz. Die Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz bleibt unberührt.
  3. Etwaige gesetzliche Haftungsprivilegierungen zu unseren Gunsten, z. B. nach §§ 7-10 TMG, bleiben unberührt.
  4. Wir bemühen uns um einen möglichst störungsfreien Betrieb unserer Internet-Plattform. Die Nutzungsmöglichkeiten können jedoch von Zeit zu Zeit durch Wartungen, Weiterentwicklungen oder technische Störungen, die nicht in unserem Einflussbereich liegen, beeinträchtigt werden. Deshalb können wir keine Gewähr für einen lückenlosen Betrieb oder eine störungsfreie Nutzbarkeit von Soziales-im-Netz übernehmen. Machen Ereignisse oder Umstände, die außerhalb des Einflussbereichs von Soziales-im-Netz liegen den Betrieb der Plattform unmöglich, wird Soziales-im-Netz von der Leistungspflicht frei. Bereits gezahlte Nutzungsentgelte werden Ihnen zurückerstattet.

 

IX. Haftung des Nutzers

Für die Inhalte, die Sie als Nutzer von Soziales-im-Netz in die Internet-Plattform einspeisen – einschließlich Hyperlinks und Werbung –, sind Sie verantwortlich. Sie garantieren, verfügungsberechtigter Inhaber der Rechte an Ihren Inhalten zu sein. Soweit Inhalte gegen Rechte Dritter verstoßen, stellen Sie uns von allen Ansprüchen frei, die Dritten wegen der Veröffentlichung der Inhalte gegen uns geltend machen, es sei denn, Sie haben den Verstoß nicht zu vertreten. Sie ersetzen Soziales-im-Netz in diesem Fall jeglichen Schaden, der Soziales-im-Netz wegen der Veröffentlichung der Inhalte entsteht, einschließlich etwaiger Kosten der Rechtsverteidigung, und unterstützen Soziales-im-Netz bei der Rechtsverteidigung.

 

X. Urheber- und Nutzungsrechte

  1. Inhalte von Soziales-im-Netz, die nach dem Urheberrecht oder anderen Gesetzen geschützt sind, dürfen ohne unsere ausdrückliche Zustimmung nicht verwertet werden. Wir behalten uns vor, Verstöße angemessen zu verfolgen.
  2. Als Nutzer von Soziales-im-Netz räumen Sie uns das nichtausschließliche Recht ein, Inhalte, die Sie in unsere Internet-Plattform einstellen, für den Zweck dieses Vertrages zu verwerten. Dazu gehört insbesondere das Recht, die Inhalte auf unserer Internetseite öffentlich zugänglich zu machen und für diese Zwecke zu vervielfältigen und in einer Datenbank zu speichern.
  3. Die Festlegung des Designs, Layouts und der Funktionsweise von Soziales-im-Netz unterliegt unserem freien Ermessen. Änderungen der Präsentationsform bleiben vorbehalten. Sie stimmen daher zu, dass Ihre Inhalte in der von uns bestimmten Form präsentiert werden. Wir behalten uns ferner das Recht vor, Ihre Inhalte in redaktioneller Form zum Zwecke der Präsentation zu bearbeiten. Ihr Urheberpersönlichkeitsrecht bleibt dabei gewahrt. Wesentliche Änderungen werden wir nicht ohne Ihre gesonderte Zustimmung vornehmen.

 

XI. Datenschutz

  1. Wir nehmen den Schutz personenbezogener und vertraulicher Daten ernst und verpflichten uns, die Privatsphäre aller Nutzer zu respektieren. Der Umgang mit Ihren Daten erfolgt in Übereinstimmung mit den gesetzlichen Datenschutzbestimmungen.
  2. Nähere Angaben über die Art und den Umfang der erhobenen und gespeicherten Daten sowie deren Verwendung können Sie unserer Datenschutzerklärung

 

XII. Schlussbestimmungen

  1. Mündliche Nebenabreden bestehen nicht.
  2. Wir richten uns ausschließlich an Nutzer in Deutschland. Es findet daher das Recht der Bundesrepublik Deutschland Anwendung.
  3. Erfüllungsort für diese Vereinbarung ist Berlin. Sind Sie Kaufmann, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen, wird als ausschließlicher Gerichtsstand für alle zwischen Ihnen und uns erwachsenden Streitigkeiten Berlin vereinbart.

 

XIII. Anbieterkennzeichnung

 

Unsere Kontaktinformationen sind:

Soziales-im-Netz / Dipl.-Sozialpädagoge Nico Witt

Blumenstr. 7, 14612 Falkensee
E-Mail: info@soziales-im-netz.de
Telefon: 0177- 632 45 78

www.freiplatzmeldungen.de

Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gem. § 27a UStG: DE293845252

 

 

Stand: Juni 2018

 

Download als PDF: SIN AGB Stand 6-2018 und Widerrufsformular