Rückmeldung vom Jugendamt Tempelhof-Schöneberg von Berlin nach differenzierter Fallanfrage auf Freiplatzmeldungen.de

von Witt

Im Februar 2019 nutzten das Jugendamt Landkreis Harz, das Jugendamt der Stadt Mönchengladbach, das Jugendamt Tempelhof-Schöneberg von Berlin, das Jugendamt Friedrichshain-Kreuzberg von Berlin, das Jugendamt der Stadt Köln, das Jugendamt der Landeshauptstadt Düsseldorf und ein freier Träger der Eingliederungshilfe (Suche einer Anschlusshilfe) die Möglichkeit, differenzierte Fallanfragen nach SGB VIII oder SGB XII an das Portal Freiplatzmeldungen.de zu stellen. Dadurch erreichen sie aktuell Fachkräfte von über 360 freien Trägern der Eingliederungshilfe nach SGB XII und Jugendhilfe nach SGB VIII.

Diese Anfragen werden allen registrierten Trägern des Portals für 14 Tage im Login-Bereich zur Kenntnis gegeben. Die freien Träger können mit Hilfe des beschriebenen Sachverhaltes prüfen, ob sie für den beschriebenen Hilfebedarf geeignete Angebote vorhalten und direkt zu den Falleinbringenden Kontakt aufnehmen.

Die Anfrage des Jugendamtes Landkreis Harz konnte bereits nach wenigen Tagen offline gestellt werden, da es in kurzer Zeit ausreichend Angebote erhielt. Vom Jugenamt Tempelhof- Schöneberg von Berlin erhielten wir folgende Rückmeldung:

"Vielen Dank, liebe Kolleg_innen, die 20jährige Mutter mit Lernbehinderung und 3 kleinene Kindern habe ich optimal unterbringen können. Auf den offenen Anfragetext haben sich mehrere interessante Einrichtungen gemeldet, die ich noch nicht kannte..."

 

Zurück