Präsentation beim Paritätischen Wohlfahrtsverband Berlin

von

Wir konnten im Dezember 2010 Herrn Prof. Hinte mit den ersten Ideenskizzen von dem Projekt überzeugen. Er empfahl uns, Kontakt zum Paritätischen Berlin aufzunehmen. Mit dieser Empfehlung wandten wir uns an Herrn Schulz und an Herrn Menninger und erhielten eine Einladung, Soziales-im-Netz vorzustellen.
Die innovative Idee und der mögliche Nutzen überzeugten. Herr Schulz unterstützte uns fortan bei der Öffentlichkeitsarbeit. Wir vereinbarten: Sollte es uns gelingen, bis Herbst mind. 10 freie Träger als Teilnehmende zu gewinnen, werden wir nochmals eingeladen, um vor den Vertretern der freien Träger der Mitgliedsorganisationen des DPWB, Soziales-im-Netz präsentieren zu können.

Zurück