Urban social gemeinnützige Wohnheimgesellschaft mbH

Urban social gemeinnützige Wohnheimgesellschaft mbH
 
Ansprechpartner_in
Frau Tumovec, Frau Barrera
Strasse und Hausnummer
Blumberger Damm 12-14
Postleitzahl, Ort
12683 Berlin
Telefonnummer
030/ 56292653
Fax
030/56292620
Homepage
pro-social.de/
Dachverband
Paritätischer Wohlfahrtsverband
 

Die urban-social gemeinnützige Wohnheimgesellschaft mbH ist langjähriger Träger sozialer Dienste und verschiedener Angebote sowie Maßnahmen der sozialen Wohnhilfe, der Migrationssozialarbeit und der Jugendhilfe.

Die Einzigartigkeit des Hauses „Pro-social“ zeichnet sich durch die konzeptionell - inhaltlichen und funktionalen Verbindungen unterschiedlicher sozialer und sozialpädagogischer Angebote für Menschen verschiedener Generationen mit unterschiedlichem Hilfebedarf unter einem Dach aus.

Das Unternehmen betreibt bisher ausschließlich das Haus „Pro-social“ (Haus 12 und Haus 14), das sich im Stadtteil Marzahn des Stadtbezirkes Marzahn-Hellersdorf von Berlin befindet.

Die urban-social gemeinnützige Wohnheimgesellschaft mbH ist anerkannter freier Träger der Jugendhilfe gemäß § 75 SGB VIII.

Ein Teil des Hauses „Pro-social“- wird als Hostel genutzt. In diesem Rahmen werden Projekte der Jugendarbeit und internationale Jugendbegegnungen durchgeführt.

Im Bereich der Hilfen zur Erziehung gibt es bei urban-social gemeinnützige Wohnheimgesellschaft mbH drei Jugendwohngruppen als spezielles Jugendhilfeangebot nach § 27 i. V. m. § 34 SGB VIII mit geringer Betreuungsdichte. In zwei der Jugendwohngruppen werden junge Menschen mit Fluchterfahrung oder Migrationshintergrund, getrennt nach Mädchen und Jungen, betreut und gefördert.

 

Homepage
besuchen
E-Mail
schreiben
 

Angebote des Trägers

JWG LEBEN: Stationäre Jugendwohngruppe (A1) für Jungen und junge Männer mit Flucht- oder Migrationshintergrund

Träger
Urban social gemeinnützige Wohnheimgesellschaft mbH
 
Hilfeform
§ 27.2 Hilfen zur Erziehung
§ 30 Erziehungsbeistand / Betreuungshelfer
§ 34 Heimerziehung
§ 34 Jugendwohngemeinschaft
§ 41 Hilfe für junge Volljährige
 
Projektausrichtung
Aktive Freizeitgestaltung, Bezugsbetreuersystem, Gruppe / soziale Kompetenzen, Interkultureller Ansatz, Lebenspraktische Unterstützung, Migration, schulische / berufliche Perspektive, Unbegleitete minderjährige Flüchtlinge, Verselbstständigung
 
Betreuungsumfang
stationär (teilzeit)
 
Geschlecht allgemein
nur Jungen / Männer
 
Gesamtkapazität
14
 
Kostensatz
Auf Anfrage
 
Betriebserlaubnis
ja
 

Kontaktdaten zur Anfrage

Projektleiter_in
Lisa Zeller
 
Telefon
T: 030/562926-32 F: 030/562926-60
 
E-Mail
l.zeller@pro-social.de
 

Standort des Angebotes

Adresse
Blumberger Damm 12
12683 Berlin
 
1 freier Platz
verfügbar ab 26.06.2019
 
Alter
15 - 21 Jahre
 
Geschlecht
nur Jungen / Männer
 
Standort
Marzahn-Hellersdorf
 
 
Kurzbeschreibung
JWG mit geringer Betreuungsdichte
Betreuung täglich in der Zeit von 7:00 - 22:00 Uhr

Beratung/Begleitung/Betreuung in Form von u.a.:
-Einzel-und Gruppengesprächen
-Erarbeitung von schulischen und beruflichen Perspektiven
-Gesundheitsfürsorge
-Freizeitgestaltung (z. B. Gruppenangebote, Ausflüge, Mehrtagesfahrten)
-Unterstützung in aufenthaltsrechtl. Angelegenheiten

Unterbringung in Einzelzimmern
 

Homepage
besuchen
E-Mail
schreiben
 

JWG MiA: Stationäre Jugendwohngruppe (A1) für Mädchen und junge Frauen mit Flucht- oder Migrationshintergrund

Träger
Urban social gemeinnützige Wohnheimgesellschaft mbH
 
Hilfeform
§ 27.2 Hilfen zur Erziehung
§ 30 Erziehungsbeistand / Betreuungshelfer
§ 34 Heimerziehung
§ 34 Jugendwohngemeinschaft
§ 41 Hilfe für junge Volljährige
 
Projektausrichtung
Bezugsbetreuersystem, Geschlechtsspezifischer Arbeitsansatz, Gruppe / soziale Kompetenzen, Interkultureller Ansatz, Individuelle Förderung, Lebenspraktische Unterstützung, Migration, schulische / berufliche Perspektive, Systemischer Ansatz, Traumatisierung, Unbegleitete minderjährige Flüchtlinge, Verselbstständigung
 
Betreuungsumfang
stationär (teilzeit)
 
Geschlecht allgemein
nur Mädchen / Frauen
 
Gesamtkapazität
6
 
Kostensatz
Auf Anfrage
 
Betriebserlaubnis
ja
 

Kontaktdaten zur Anfrage

Projektleiter_in
Antje Schmidt-Heß
 
Telefon
Tel: 030 56292619 Fax: 030 56292620
 
E-Mail
a.schmidt-hess@pro-social.de
 

Standort des Angebotes

Adresse
Blumberger Damm 12/14
12683 Berlin
 
2 freie Plätze
verfügbar ab 11.06.2019
 
Alter
15 - 21 Jahre
 
Geschlecht
nur Mädchen / Frauen
 
Standort
Marzahn-Hellersdorf
 
 
Kurzbeschreibung
„MiA-Mädchen im Aufbruch" bietet bis zu 6 Bewohnerinnen mit Flucht- oder Migrationserfahrung ein Zuhause in Einzelzimmern.
Entsprechend ihrer individuellen Bedürfnisse unterstützen wir die jungen Frauen im Alltag und begleiten sie auf ihrem Weg in die Selbstständigkeit.

- Gruppennachmittage
- Aufklärungs- und Beratungsarbeit
- Freizeitgestaltung (z. B. Bibliothek, Kino)
- Gesundheitsfürsorge
 

Homepage
besuchen
E-Mail
schreiben
 

Gruppenangebot mit geringer Betreuungsdichte, JWG Perspektiven

Träger
Urban social gemeinnützige Wohnheimgesellschaft mbH
 
Hilfeform
§ 27.2 Hilfen zur Erziehung
§ 34 Heimerziehung
§ 34 Jugendwohngemeinschaft
§ 41 Hilfe für junge Volljährige
 
Projektausrichtung
Bezugsbetreuersystem, Delinquenz, Gruppe / soziale Kompetenzen, Lebenspraktische Unterstützung, schulische / berufliche Perspektive, Trebegang, Verhaltensauffälligkeit, Verselbstständigung
 
Betreuungsumfang
stationär (teilzeit)
 
Geschlecht allgemein
gemischt / keine Einschränkungen
 
Gesamtkapazität
23
 
Kostensatz
Auf Anfrage
 
Betriebserlaubnis
ja
 

Kontaktdaten zur Anfrage

Projektleiter_in
Frau Barrera
 
Telefon
T. 030/ 562926-59/-16, F. 03056292670
 
E-Mail
A.Barrera@pro-social.de
 

Standort des Angebotes

Adresse
Blumberger Damm 12-14
12683 Berlin
 
2 freie Plätze
verfügbar ab 25.02.2019
 
Alter
15 - 21 Jahre
 
Geschlecht
gemischt / keine Einschränkungen
 
Standort
Marzahn-Hellersdorf
 
 
Kurzbeschreibung
-niederschwelliges Gruppenangebot, mit betreuungsfreien Zeiten für delinquente Jugendliche, welche an verschiedenen Hilfeformen bereits gescheitert sind, schuldistanziert sind, mit negativer Frustrationserfahrung, die wenig Ressourcen ausgebildet haben für ein eigenständiges Leben, Suchtproblematik
Ziel: Verselbständigung, Zukunftsperspektive entwickeln, Strukturierung des Tagesablaufes
 

Homepage
besuchen
Flyer als Pdf E-Mail
schreiben