STATTwerke e.V.

 
Ansprechpartner_in
Frau Fesenko, Frau König
Strasse und Hausnummer
Karl-Marx-Str. 33/34
Postleitzahl, Ort
16816 Neuruppin
Telefonnummer
03391348295
Fax
03391348297
Homepage
stattwerke.de
Dachverband
- kein Dachverband -
 

Der gemeinnützige Verein STATTwerke e.V. besteht seit 1981 und fördert gemäß Satzung selbstorganisierte, sozial und ökologisch orientierte Projekte. Er führt Projektberatung und Projektbegleitung durch und ist Träger arbeitsmarkt- und jugendpolitischer Maßnahmen in Berlin und Brandenburg. Der Verein verfügt über ein eigenes Qualitätsmanagement und ist seit 2004 nach LQW (Lernerorientierte Qualitätstestierung in der Weiterbildung) zertifiziert.

Besonderes Anliegen ist dem Verein die soziale und berufliche Integration von Kindern und Jugendlichen, insbesondere benachteiligten jungen Menschen, Frauen, Migranten und Migrantinnen. Dabei verfolgt er die Ziele des Gender und Cultural Mainstreamings. Hilfen zur Erziehung und die Vermittlung von Sozial- und Schlüsselkompetenzen in innovativen Berufsfeldern, sowie die Kulturelle Bildung, Umweltbildung, Bildung für nachhaltige Entwicklung und Medienbildung sind Schwerpunkte der Arbeit. STATTwerke e.V. beteiligt sich mit seinen Jugendprojekten an bundesweiten und europäischen Wettbewerben, Ausschreibungen und Initiativen wie z.B. den Programmen der Aktion Mensch, Programme der Robert Bosch Stiftung, Bundesprogrammen des BMBF (Kompetenzen fördern, Bildungsketten), des BMFSJ (Soziale Stadt, Stärken Vor Ort) oder auch Europaprogrammen, wie Xenos, ESF und EFRE, die insbesondere die individuelle, soziale, berufliche und interkulturelle Förderung von Jugendlichen durch Kompetenzfeststellung und Projektarbeit unterstützen. Darüber hinaus engagiert sich der Verein mit den Vorhaben, Projekten und Maßnahmen in Initiativen vor Ort und vernetzt sich regional und überregional.

Die Vereinsarbeit zeichnet sich durch eine hohe Flexibilität an den verschiedenen Standorten, den Aufgabenbereichen und der Bedarfsanpassung aus. Sie ist innovativ und offen für neue Produkte und Methoden. Derzeit arbeitet der Verein in Berlin und im Land Brandenburg in den Orten Neuruppin, Neustadt/Dosse, Kyritz und Wittstock. Seine Mitarbeit in Initiativen wie z.B. Tolerantes Brandenburg, Lokale Bündnisse für Familie, Frauenwoche, der internationale Girls´ Day und bundesweite Boys´ Day sind nach Möglichkeit integraler Bestandteil der Vorhaben, Projekte und Maßnahmen.

STATTwerke e.V. ist anerkannter Träger der Jugendhilfe. Alle Vorhaben und Projekte unterstützen und fördern die Kompetenzentwicklung benachteiligter Kinder, Jugendlicher und junger Erwachsener und dienen damit der Standortverbesserung der Region.

 

Homepage
besuchen
 

Angebote des Trägers

Wohngruppe "Refugia"

Träger
STATTwerke e.V.
 
Hilfeform
§ 34 Heimerziehung
§ 41 Hilfe für junge Volljährige
§ 42 Inobhutnahme / Kriseneinrichtung / Notdienst
 
Projektausrichtung
Bezugsbetreuersystem, Interkultureller Ansatz, Kinderschutz / Kindeswohlgefährdung, Lebenspraktische Unterstützung, Migration, Unbegleitete minderjährige Flüchtlinge
 
Betreuungsumfang
stationär (24h)
 
Geschlecht allgemein
nur Mädchen / Frauen
 
Gesamtkapazität
8
 
Kostensatz
Auf Anfrage
 
Betriebserlaubnis
ja
 

Kontaktdaten zur Anfrage

Projektleiter_in
Frau König
 
Telefon
03391348295
 
Fax
03391348295
 
E-Mail
postmaster@stattwerke.de
 

Standort des Angebotes

Adresse
Karl-Marx-Str.. 33/34
16816 Neuruppin
 
2 freie Plätze
verfügbar ab 01.12.2018
 
Alter
12 - 21 Jahre
 
Geschlecht
nur Mädchen / Frauen
 
Standort
Ostprignitz-Ruppin
 
 
Kurzbeschreibung
Unsere interkulturelle WG ist ein Angebot der stationären Jugendhilfe. Die WG bietet für Mädchen individuelle Entwicklungsmöglichkeiten und spezifische Integrationshilfen. Unser Team verfügt über interkulturelle Kompetenzen und kann somit auf die jeweilig kulturell bedingten Verhaltensweisen der Mädchen eingehen,ihren individuellen Bedarfen gerecht werden und entsprechende Perspektiven erarbeiten.
 

Homepage
besuchen
Flyer als Pdf