Teilnehmende Einrichtung und deren Angebote

Perspektiven für Kinder gGmbH

Perspektiven für Kinder gGmbH
 
Ansprechpartner_in
Tobias Haselbusch
Strasse und Hausnummer
Hans-Böckler-Straße 190
Postleitzahl, Ort
50354 Hürth
Telefonnummer
02233 2089598
Mobile Nummer
0175 5219872
Homepage
www.perspektivenfuerkinder.de
Dachverband
- kein Dachverband -
 

Kurzbeschreibung

Für Kinder Perspektiven zu schaffen, die ihnen eine gute Entwicklung ermöglichen, bedeutet in den meisten Fällen mit Kindern und Familien zusammen zu arbeiten.

Unser Ziel ist es, Familien, Eltern und vor allem Kinder und Jugendliche zu fördern und starkzumachen. Vor diesem Hintergrund entwickeln und praktizieren wir seit 15 Jahren gezielt Angebote, die es ermöglichen, unterschiedliche Problemlagen für Kinder, Jugendliche und ihren Familien aktiv zu lösen und individuell und kollektiv zu bewältigen. Die Familie lernt, wie ungünstige Kommunikationsmuster oder Verhaltensweisen Störungen verstärken können und wie vorhandenen Ressourcen und Kompetenzen zu Lösungen beitragen.

Dabei wirken gesellschaftliche Veränderungen unterschiedlich auf die bestehenden Lebensbedingungen. Die Auflösung traditioneller Familienstrukturen führt dazu, dass immer mehr Kinder in Patchwork-Familien oder bei nur einem Elternteil aufwachsen. Aber auch Adoptions- oder Pflegefamilien haben mitunter einen besonderen Hilfebedarf. 

Nach wie vor sind Familien von Armut, Perspektivlosigkeit und Resignation betroffen. Dies ist oft mit entsprechenden Symptomen in den erziehenden Systemen verbunden.

Dem gegenüber steht der erklärte öffentliche Anspruch effektiver und effizienter Hilfegestaltung für davon betroffene Menschen.

Auf dieser Grundlage hat sich PfK seit der Gründung in 2004 zu einer Organisation der Kinder- und Jugendhilfe entwickelt, die über ein differenziertes ambulantes und aufsuchendes Angebot verfügt und auch verschiedene familiale Unterbringungsmöglichkeiten für Kinder bietet. 

Darüber hinaus bieten wir auch außerhalb der Kinder- und Jugendhilfe Beratung, Familientherapie und Supervision in unserer Praxis an.

Die enge Kopplung der beiden Bereiche – stationär und ambulant/aufsuchend – ermöglicht ein gegenseitiges Lernen, Unterstützen und Entlasten.

Weil wir vor allem mit Kindern, Jugendlichen, Eltern, also den unterschiedlichsten Familien, zusammen arbeiten, orientieren sich unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter dabei an den theoretischen und praktischen Inhalten der systemischen Lehre, die stets das Interaktionsgeschehen in der Familie betrachtet, aber auch jeden Einzelnen in seiner Einzigartigkeit

PfK versteht sich als ein regional eingebundenes bedarfsgerechtes Angebot von Hilfen zur Erziehung. Die Entwicklung und Umsetzung unserer Leistungen erfolgen in konstruktivem Austausch und in Kooperation mit den hiesigen Trägern der öffentlichen Jugendhilfe und auch anderen freien Trägern.