Teilnehmende Einrichtung und deren Angebote

MetrumBerlin Team 15Plus

MetrumBerlin Team 15Plus
 
Ansprechpartner_in
Katharina Gschneidner
Strasse und Hausnummer
Peter-Huchel-Str. 39/39a
Postleitzahl, Ort
12619 Berlin
Telefonnummer
0179-3470898
Homepage
www.metrumberlin.de/
Dachverband
- kein Dachverband -
 

Kurzbeschreibung

Die MetrumBerlin gGmbH arbeitet seit 2004 im Berliner Bezirk Marzahn-Hellersdorf. Sie ist anerkannter freier Träger der Jugendhilfe und Träger von zwei Kinder-, Jugend- und Familienzentren, Schwerpunkt der Arbeit ist der Bereich der ambulanten Hilfen gemäß SGB VIII, hier vorwiegend im Bereich der Einzelfallhilfe (§30) und der Familienhilfe (§31). Zur Ergänzung unserer ambulanten Arbeit entwickelten wir in den letzten Jahren unterschiedlichste Konzepte für Gruppenangebote, um den Bedürfnissen von Kindern, Jugendlichen und Eltern gerecht zu werden.

Außerdem hat Metrum Berlin verschiedene Bausteine entwickelt, um Jugendliche und junge Erwachsene im Prozess der Verselbstständigung zu unterstützen. Die Module sind individuell kombinierbar – alle Instanzen zu durchlaufen ist ebenso möglich wie nur ein Modul zu nutzen. Es erfolgt stets eine Anpassung an die jeweiligen Bedürfnisse der jungen Menschen, um sie bestmöglich auf das selbstständige und eigenverantwortliche Leben vorzubereiten.

* WG ab 15 Jahren

* BEW ab 16 Jahren

* Soziales Kompetenztraining

* Wohnführerschein

* Wohnraumsimulator

 

Angebote des Trägers

0 Ergebnisse

WG 15Plus (MetrumBerlin)

Detailansicht

aktualisiert am 07.09.2020

1 freier Platz
ab 01.10.2020
 

Erstgespräch kann jederzeit terminiert werden!

Träger:
MetrumBerlin Team 15Plus
 
Hilfeform:
(§ 27.2)Hilfen zur Erziehung
(§ 34 )Jugendwohngemeinschaft
(§ 41 )Hilfe für junge Volljährige
 
Projektausrichtung
Bezugsbetreuersystem, Gruppe / soziale Kompetenzen, Interkultureller Ansatz, Lebenspraktische Unterstützung, schulische / berufliche Perspektive, Verselbstständigung
 
Alter:
15 - 21 Jahre
Standort:
Marzahn-Hellersdorf
 
Geschlecht:
gemischt / keine Einschränkungen
 
Betreuungsumfang:
stationär (mit betreuungsfreien Zeiten)
 
Geschlecht allgemein:
gemischt / keine Einschränkungen
 
Gesamtkapazität:
3
 
Kostensatz:
Auf Anfrage
 
Betriebserlaubnis:
ja
 

Kontaktdaten zur Anfrage

Projektleiter_in
Katharina Gschneidner
 
Telefon
0179/3470898
 
E-Mail
katharina.gschneidner@metrumberlin.de
 

Standort des Angebotes

Tangermünder Str., 12627 Berlin
 
 

Kurzbeschreibung

- zentrale Inhalte: Entwicklung eines individuellen Lebenskonzepts und eine dauerhafte Verselbständigung; außerdem liegt die Wohnfähigkeit sowie die schulische / berufliche Perspektive im Fokus
– zentrale Angebote: soziales Kompetenztraining, Wohnführerschein, Wohnraumsimulation, freizeitpädagogische Angebote des Trägers
- zentrale Methoden: Ressourcenorientierung, partizipative Haltung
 
 

aktualisiert am 07.09.2020

Betreutes Einzelwohnen (MetrumBerlin)

Detailansicht

aktualisiert am 07.09.2020

1 freier Platz
ab 01.11.2020
 
Träger:
MetrumBerlin Team 15Plus
 
Hilfeform:
(§ 34 )Betreutes Einzelwohnen
(§ 41 )Hilfe für junge Volljährige
 
Projektausrichtung
Bezugsbetreuersystem, Lebenspraktische Unterstützung, Personenzentrierte Förderung, schulische / berufliche Perspektive, Verselbstständigung
 
Alter:
16 - 21 Jahre
Standort:
Marzahn-Hellersdorf
 
Geschlecht:
gemischt / keine Einschränkungen
 
Betreuungsumfang:
teilstationär
 
Geschlecht allgemein:
gemischt / keine Einschränkungen
 
Gesamtkapazität:
1
 
Kostensatz:
Auf Anfrage
 
Betriebserlaubnis:
ja
 

Kontaktdaten zur Anfrage

Projektleiter_in
Katharina Gschneidner
 
Telefon
0179 / 347 08 98
 
E-Mail
katharina.gschneidner@metrumberlin.de
 

Standort des Angebotes

Tangermünderstraße, 12627 Berlin
 
 

Kurzbeschreibung

Das Betreute Einzelwohnen bzw. die Individualangebote sollen den erzieherischen Bedarf für Jugendliche ab 16 Jahren bzw. junge Volljährige abdecken, die keine Rund-um-die-Uhr-Versorgung (mehr) brauchen oder annehmen können und für die eine regelmäßige und verbindliche Betreuung notwendig und hinreichend ist. Ein Mindestmaß an Selbstständigkeit der jungen Menschen wird vorausgesetzt.
 
 

aktualisiert am 07.09.2020