Teilnehmende Einrichtung und deren Angebote

Hephata Hessisches Diakoniezentrum e.V. Jugendhilfe

Hephata Hessisches Diakoniezentrum e.V.  Jugendhilfe
 
Ansprechpartner_in
Geschäftsbereichsleitung Lothar Eberhardt, Regionalleitung Süd Nina Seipp-Koch
Strasse und Hausnummer
Horschmühlenweg 20
Postleitzahl, Ort
34613 Schwalmstadt
Telefonnummer
06691183001
Homepage
www.hephata.de/
Dachverband
Diakonie
 

Kurzbeschreibung

Die Jugend-, Familien und Berufshilfe Hephata engagiert sich seit mehr als 110 Jahren für Kinder, Jugendliche und deren Familien. In vielen Städten und Landkreisen in Hessen und Rheinland-Pfalz unterstützen wir junge Menschen und ihre Familien.

Ziel unserer Bemühungen ist die Erziehung zu selbstverantwortlichem Handeln und Leben in der Gemeinschaft. Der Leitspruch „Den eigenen Weg finden“ bildet die Grundlage unserer pädagogischen Haltung. Damit möchten wir deutlich machen, dass wir die junge Menschen als eigenständige Individuen akzeptieren, mitsamt den Stärken und Schwächen, Ängsten und Unsicherheiten. Wir bieten Hilfe im ambulanten, teilstationären und stationären Bereich, je nach individuellem Bedarf der Betroffenen. Wir engagieren uns in unterschiedlichen Regionen und stärken damit Versorgungsstrukturen vor Ort. Wir überprüfen unsere Leistungen regelmäßig und entwickeln unsere Methoden fort.

Wir sind nicht nur unmittelbar für Kinder, Jugendliche und Familien aktiv, sondern arbeiten auch eng mit allen beteiligten Institutionen zusammen. Gemeinsam entwickeln wir Projekte, um passgenaue Lösungen für alle Beteiligten zu finden. Dabei kommt uns unsere jahrzehntelange Erfahrung in der Jugendarbeit zugute.

Was wir für und mit Jugendämtern machen:

  • Entwicklung von neuen Leistungen und Angeboten in der Jugendhilfe
  • Entwicklung von individuellen Leistungen in Einzelfällen
  • Bereitstellung von Know-how und Erfahrungen
  • Beobachtung der Jugendhilfelandschaft

Was wir für und in Schulen machen:

  • Anti-Aggressivitätstraining und Coolnesstraining
  • Elterntraining und Lehrerfortbildung
  • Nachmittagsbetreuung und Integrationsbetreuung
  • Soziale Gruppenarbeit und Erlebnispädagogik
  • Kontraktmanagement

Wir sind offen für neue Anfragen und komplexe Projekte!

 

Angebote des Trägers

0 Ergebnisse

UMF Wohngruppe Drei Brücken

Detailansicht

aktualisiert am 05.06.2024

0 freie Plätze
 
Träger:
Hephata Hessisches Diakoniezentrum e.V. Jugendhilfe
 
Hilfeform:
(§ 27.2)Hilfen zur Erziehung
(§ 34)Heimerziehung
(§ 41 )Hilfe für junge Volljährige
(§ 42)Inobhutnahme / Kriseneinrichtung / Notdienst
 
Projektausrichtung
Aktive Freizeitgestaltung, Bezugsbetreuersystem, Gruppe / soziale Kompetenzen, Individuelle Förderung, Interkultureller Ansatz, Kinderschutz / Kindeswohlgefährdung, Krisenintervention, Lebenspraktische Unterstützung, Migration, schulische / berufliche Perspektive, Unbegleitete minderjährige Flüchtlinge, Verselbstständigung
 
Alter:
keine Einschränkung
Standort:
Kreisfreie Stadt Kassel
 
Geschlecht:
gemischt / keine Einschränkungen
 
Betreuungsumfang:
stationär (24h)
 
Geschlecht allgemein:
gemischt / keine Einschränkungen
 
Gesamtkapazität:
10
 
Kostensatz:
Auf Anfrage
 
Betriebserlaubnis:
ja
 

Kontaktdaten zur Anfrage

Projektleiter_in
Anja Hartmann
 
Telefon
0561 766 190 106
 
E-Mail
juhi-nord@hephata.de
 

Standort des Angebotes

Frasenweg 2, 34128 Kassel
 
 

Kurzbeschreibung

In der Wohngruppe werden unbegleitete (minderjährige) Flüchtlinge aus verschiedenen Herkunftsländern koedukativ über Tag und Nacht betreut und gefördert. Die Wohngruppe kooperiert eng mit den örtlich zuständigen Jugendämtern, dem Bundesfachverband UMF sowie den ortsansässigen Sprach-, Regel- und Berufsschulen.
 
 

aktualisiert am 05.06.2024

Wohngruppe und Verselbständigungsgruppe Bad Hersfeld

Detailansicht

aktualisiert am 05.06.2024

0 freie Plätze
 
Träger:
Hephata Hessisches Diakoniezentrum e.V. Jugendhilfe
 
Hilfeform:
(§ 34)Heimerziehung
(§ 34 )Jugendwohngemeinschaft
(§ 35a)Stationäre Eingliederungshilfe
(§ 41 )Hilfe für junge Volljährige
(§ 42)Inobhutnahme / Kriseneinrichtung / Notdienst
 
Projektausrichtung
Aktive Freizeitgestaltung, Begleitende Elternarbeit, Bezugsbetreuersystem, Gruppe / soziale Kompetenzen, Individuelle Förderung, Interkultureller Ansatz, Kinderschutz / Kindeswohlgefährdung, Lebenspraktische Unterstützung, Menschen mit seelischer Behinderung, Migration, Rückführung, schulische / berufliche Perspektive, Stärkung Erziehungskompetenz, Unbegleitete minderjährige Flüchtlinge, Verselbstständigung
 
Alter:
keine Einschränkung
Standort:
Landkreis Hersfeld-Rotenburg
 
Geschlecht:
gemischt / keine Einschränkungen
 
Betreuungsumfang:
stationär (24h)
 
Geschlecht allgemein:
gemischt / keine Einschränkungen
 
Gesamtkapazität:
12
 
Kostensatz:
Auf Anfrage
 
Betriebserlaubnis:
ja
 

Kontaktdaten zur Anfrage

Projektleiter_in
Anja Hartmann
 
Telefon
0561 766 190 106
 
E-Mail
juhi-nord@hephata.de
 

Standort des Angebotes

Lambertstraße 19, 36251 Bad Hersfeld
 
 

Kurzbeschreibung

In der Wohngruppe werden bis zu neun junge Menschen betreut und gefördert. Neben der Regelleistung besteht die Möglichkeit, darüber hinausgehende pädagogische Bedarfe als Zusatzleistung zu vereinbaren. Es besteht die Option einer Rückkehr in die Herkunftsfamilie. Im Verselbständigungsbereich stehen drei Plätze zur Verfügung.
 
 

aktualisiert am 05.06.2024

Mutter/Vater-Kind-Haus Sontra

Detailansicht

aktualisiert am 05.06.2024

0 freie Plätze
 
Träger:
Hephata Hessisches Diakoniezentrum e.V. Jugendhilfe
 
Hilfeform:
(§ 8a)Kinderschutz
(§ 19)Väter- / Mütter-Kind-Einrichtung
(§ 19)Betreutes Wohnen für Mütter / Väter-Kinder
(§ 27.2)Hilfen zur Erziehung
(§ 31)Familienhilfe
 
Projektausrichtung
Aktive Freizeitgestaltung, Alleinerziehend, Barrierefrei, Begleitende Elternarbeit, Bezugsbetreuersystem, Careleaver, Clearing, Entwicklungspsychologische Beratung (EPB), Essstörung, Familienerhalt, Fetales Alkoholsyndrom, Frühförderung, Gewalt, Gruppe / soziale Kompetenzen, Hörbehinderung, Heilpädagogischer Ansatz, Individuelle Förderung, Interkultureller Ansatz, Kinderschutz / Kindeswohlgefährdung, Krisenintervention, Lebenspraktische Unterstützung, Medienkompetenz, Menschen mit geistiger Behinderung, Menschen mit körperlicher Behinderung, Menschen mit seelischer Behinderung, Migration, Mutter / Vater-Kind, Mutter- / Vater-Kindbindung, Patchworkfamilie, Personenzentrierte Förderung, Psychosoziale Diagnostik, Reisen / gem. Gruppenreisen, Rückführung, schulische / berufliche Perspektive, Selbstverletzendes Verhalten, Sexueller Missbrauch, Sexuell übergriffiges Verhalten, Stärkung Erziehungskompetenz, Sucht / Suchterkrankung, Traumatisierung, Trennung / Scheidung, Verhaltensauffälligkeit, Verselbstständigung, Videohometraining, Wochenende
 
Alter:
0 - 6 Jahre
Standort:
Landkreis Hersfeld-Rotenburg, Landkreis Werra-Meißner-Kreis
 
Geschlecht:
gemischt / keine Einschränkungen
 
Betreuungsumfang:
stationär (24h)
 
Geschlecht allgemein:
gemischt / keine Einschränkungen
 
Gesamtkapazität:
8
 
Kostensatz:
Auf Anfrage
 
Betriebserlaubnis:
ja
 

Kontaktdaten zur Anfrage

Projektleiter_in
Elke Spengler
 
Mobile Nummer
0152 060 810 25
 
E-Mail
juhi-nord@hephata.de
 

Standort des Angebotes

Breslauer Straße 1, 36205 Sontra
 
 

Kurzbeschreibung

In unserem Vater/Mutter-Kind-Haus werden alleinerziehende Mütter bzw. Väter untergebracht, die Verantwortung für ein oder mehrere Kinder unter sechs Jahren tragen und aufgrund ihrer Persönlichkeitsentwicklung Unterstützung benötigen. Die Mütter bzw. Väter werden zur selbstständigen und eigenverantwortlichen Lebensführung mit ihren Kindern gefördert und unterstützt. 
 
 

aktualisiert am 05.06.2024

Wohngruppe und Verselbständigungsgruppe Eschwege

Detailansicht

aktualisiert am 05.06.2024

0 freie Plätze
 
Träger:
Hephata Hessisches Diakoniezentrum e.V. Jugendhilfe
 
Hilfeform:
(§ 34 )Jugendwohngemeinschaft
(§ 35a)Stationäre Eingliederungshilfe
(§ 41 )Hilfe für junge Volljährige
(§ 42)Inobhutnahme / Kriseneinrichtung / Notdienst
 
Projektausrichtung
Aktive Freizeitgestaltung, Begleitende Elternarbeit, Bezugsbetreuersystem, Gruppe / soziale Kompetenzen, Interkultureller Ansatz, Migration
 
Alter:
12 - 21 Jahre
Standort:
Landkreis Werra-Meißner-Kreis
 
Geschlecht:
gemischt / keine Einschränkungen
 
Betreuungsumfang:
stationär (24h)
 
Geschlecht allgemein:
gemischt / keine Einschränkungen
 
Gesamtkapazität:
12
 
Kostensatz:
Auf Anfrage
 
Betriebserlaubnis:
ja
 

Kontaktdaten zur Anfrage

Projektleiter_in
Anja Hartmann
 
Telefon
0561 766 190 106
 
E-Mail
juhi-nord@hephata.de
 

Standort des Angebotes

Schillerstraße 14, 37269 Eschwege
 
 

Kurzbeschreibung

 
 

aktualisiert am 05.06.2024

Wohngruppe für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge Vellmar

Detailansicht

aktualisiert am 05.06.2024

0 freie Plätze
 
Träger:
Hephata Hessisches Diakoniezentrum e.V. Jugendhilfe
 
Hilfeform:
(§ 27.2)Hilfen zur Erziehung
(§ 34)Heimerziehung
(§ 41 )Hilfe für junge Volljährige
(§ 42)Inobhutnahme / Kriseneinrichtung / Notdienst
 
Projektausrichtung
Aktive Freizeitgestaltung, Bezugsbetreuersystem, Gruppe / soziale Kompetenzen, Individuelle Förderung, Interkultureller Ansatz, Kinderschutz / Kindeswohlgefährdung, Krisenintervention, Lebenspraktische Unterstützung, Migration, schulische / berufliche Perspektive, Unbegleitete minderjährige Flüchtlinge, Verselbstständigung
 
Alter:
12 - 18 Jahre
Standort:
Landkreis Kassel
 
Geschlecht:
gemischt / keine Einschränkungen
 
Betreuungsumfang:
stationär (24h)
 
Geschlecht allgemein:
gemischt / keine Einschränkungen
 
Gesamtkapazität:
10
 
Kostensatz:
194.63 EUR / pro Tag und Platz
 
Betriebserlaubnis:
ja
 

Kontaktdaten zur Anfrage

Projektleiter_in
Anja Hartmann
 
Telefon
0561 766 190 106
 
E-Mail
juhi-nord@hephata.de
 

Standort des Angebotes

Bahnhofstraße 25, 34246 Vellmar
 
 

Kurzbeschreibung

In der Wohngruppe werden unbegleitete (minderjährige) Flüchtlinge aus verschiedenen Herkunftsländern koedukativ über Tag und Nacht betreut und gefördert. Die Wohngruppe kooperiert eng mit den örtlich zuständigen Jugendämtern, dem Bundesfachverband UMF sowie den ortsansässigen Sprach-, Regel- und Berufsschulen. Die betreuten Jugendlichen sind in der Regel in einem Alter zwischen 12 und 18 Jahren. 
 
 

aktualisiert am 05.06.2024

Wohngruppe für unbegleitete minderjährige Flüchlinge Harleshausen

Detailansicht

aktualisiert am 05.06.2024

0 freie Plätze
 
Träger:
Hephata Hessisches Diakoniezentrum e.V. Jugendhilfe
 
Hilfeform:
(§ 27.2)Hilfen zur Erziehung
(§ 34)Heimerziehung
(§ 41 )Hilfe für junge Volljährige
(§ 42)Inobhutnahme / Kriseneinrichtung / Notdienst
 
Projektausrichtung
Aktive Freizeitgestaltung, Bezugsbetreuersystem, Gruppe / soziale Kompetenzen, Individuelle Förderung, Interkultureller Ansatz, Kinderschutz / Kindeswohlgefährdung, Krisenintervention, Lebenspraktische Unterstützung, Migration, schulische / berufliche Perspektive, Unbegleitete minderjährige Flüchtlinge, Verselbstständigung
 
Alter:
12 - 18 Jahre
Standort:
Landkreis Kassel
 
Geschlecht:
nur Jungen / Männer
 
Betreuungsumfang:
stationär (24h)
 
Geschlecht allgemein:
nur Jungen / Männer
 
Gesamtkapazität:
12
 
Kostensatz:
199.21 EUR / pro Tag und Platz
 
Betriebserlaubnis:
ja
 

Kontaktdaten zur Anfrage

Projektleiter_in
Anja Hartmann
 
Telefon
0561 766 190 106
 
E-Mail
juhi-nord@hephata.de
 

Standort des Angebotes

Ahnatalstraße 164, 34128 Kassel
 
 

Kurzbeschreibung

In den Wohngruppen werden bis zu 12 unbegleitete minderjährige Flüchtlinge aus verschiedenen Herkunftsländern im Alter zwischen 12 und 18 Jahren koedukativ nach §§ 27 ff. SGB VIII über Tag und Nacht betreut und gefördert. Die Wohngruppen in Kassel kooperieren eng mit den örtlich zuständigen Jugendämtern, dem Bundesfachverband UMF sowie den ortsansässigen Sprach-, Regel- und Berufsschulen.
 
 

aktualisiert am 05.06.2024

Inobhutnahme - Am Wäldchen

Detailansicht

aktualisiert am 05.06.2024

0 freie Plätze
 
Träger:
Hephata Hessisches Diakoniezentrum e.V. Jugendhilfe
 
Hilfeform:
(§ 8a)Kinderschutz
(§ 27.2)Hilfen zur Erziehung
(§ 34 )Jugendwohngemeinschaft
(§ 42)Inobhutnahme / Kriseneinrichtung / Notdienst
 
Projektausrichtung
Anonymisierte Wohnform, Careleaver, Delinquenz, Eigengefährdung, Fremdgefährdung, Gewalt, Geschlechtsspezifischer Arbeitsansatz, Gruppe / soziale Kompetenzen, Individuelle Förderung, Kinderschutz / Kindeswohlgefährdung, Krisenintervention, Menschen mit geistiger Behinderung, Menschen mit körperlicher Behinderung, Menschen mit seelischer Behinderung, Migration, Selbstverletzendes Verhalten, Sexuell übergriffiges Verhalten, Sucht / Suchterkrankung, Suizidalität, Systemsprenger, Trebegang, Traumatisierung, Unbegleitete minderjährige Flüchtlinge, Verhaltensauffälligkeit
 
Alter:
12 - 17 Jahre
Standort:
Kreisfreie Stadt Kassel
 
Geschlecht:
nur Jungen / Männer
 
Betreuungsumfang:
stationär (24h)
 
Geschlecht allgemein:
nur Jungen / Männer
 
Gesamtkapazität:
9
 
Kostensatz:
306.93 EUR / pro Tag und Platz
 
Betriebserlaubnis:
ja
 

Kontaktdaten zur Anfrage

Projektleiter_in
Simon Riedel
 
Telefon
0561 988 007 69
 
E-Mail
juhi-nord@hephata.de
 

Standort des Angebotes

Am Wäldchen 28, 34128 Kassel
 
 

Kurzbeschreibung

Kinder bzw. Jugendliche die sich in Krisensituationen befinden und aktuell nicht in ihrer Familie oder bisherigen Einrichtung bleiben können, werden durch das Jugendamt in unserer Inobhutnahmegruppe untergebracht. Vorrangiges Ziel ist zunächst die schützende Unterbringung, eine angemessene sozialpädagogische Betreuung rund um die Uhr und die Sicherung der Versorgung der jungen Menschen.
 
 

aktualisiert am 05.06.2024

Betreutes Jugendwohnen Kaufungen

Detailansicht

aktualisiert am 05.06.2024

0 freie Plätze
 
Träger:
Hephata Hessisches Diakoniezentrum e.V. Jugendhilfe
 
Hilfeform:
(§ 27.2)Hilfen zur Erziehung
(§ 30)Erziehungsbeistand / Betreuungshelfer
(§ 34 )Betreutes Einzelwohnen
(§ 41 )Hilfe für junge Volljährige
 
Projektausrichtung
Keine Spezialisierung
 
Alter:
16 - 21 Jahre
Standort:
Landkreis Kassel
 
Geschlecht:
gemischt / keine Einschränkungen
 
Betreuungsumfang:
stationär (mit betreuungsfreien Zeiten)
 
Geschlecht allgemein:
gemischt / keine Einschränkungen
 
Gesamtkapazität:
4
 
Kostensatz:
Auf Anfrage
 
Betriebserlaubnis:
ja
 

Kontaktdaten zur Anfrage

Projektleiter_in
Vera Veddeler
 
Mobile Nummer
0152 060 810 25
 
E-Mail
juhi-nord@hephata.de
 

Standort des Angebotes

Leipziger Straße 267, 34260 Kaufungen
 
 

Kurzbeschreibung

Wesentliches Entwicklungsziel für die betreuten Jugendlichen und jungen Volljährigen ist eine eigenverantwortliche Lebensführung und Verselbstständigung . Die sozialpädagogische Arbeit fördert die Persönlichkeitsentwicklung der jungen Menschen sowie eine eigenständige Strukturierung und Gestaltung des Alltags. Darüber hinaus erfolgt die Integration in Schule, Ausbildung oder Beschäftigung. 
 
 

aktualisiert am 05.06.2024

5-Tage Gruppe Sontra

Detailansicht

aktualisiert am 05.06.2024

0 freie Plätze
 
Träger:
Hephata Hessisches Diakoniezentrum e.V. Jugendhilfe
 
Hilfeform:
(§ 27.2)Hilfen zur Erziehung
(§ 34)Heimerziehung
(§ 35a)Stationäre Eingliederungshilfe
 
Projektausrichtung
Keine Spezialisierung
 
Alter:
9 - 15 Jahre
Standort:
Landkreis Werra-Meißner-Kreis
 
Geschlecht:
gemischt / keine Einschränkungen
 
Betreuungsumfang:
stationär (mit betreuungsfreien Zeiten)
 
Geschlecht allgemein:
gemischt / keine Einschränkungen
 
Gesamtkapazität:
9
 
Kostensatz:
Auf Anfrage
 
Betriebserlaubnis:
ja
 

Kontaktdaten zur Anfrage

Projektleiter_in
Gabriele Klöckner
 
Mobile Nummer
0152 060 810 25
 
E-Mail
juhi-nord@hephata.de
 

Standort des Angebotes

Neues Tor 8, 36205 Sontra
 
 

Kurzbeschreibung

In unserer familienergänzenden 5-Tage-Gruppe werden Kinder und Jugendliche zwischen Sonntagnachmittag und Freitagabend über Tag und Nacht betreut. In der verbleibenden Zeit und phasenweise in den Ferien leben die jungen Menschen in ihren Herkunftsfamilien. Die durch uns geleistete Unterstützung fokussiert die Entwicklung des jungen Menschen durch soziales Lernen und schulische Begleitung.
 
 

aktualisiert am 05.06.2024

Mädchenwohngruppe Hümme

Detailansicht

aktualisiert am 05.06.2024

0 freie Plätze
 
Träger:
Hephata Hessisches Diakoniezentrum e.V. Jugendhilfe
 
Hilfeform:
(§ 27.2)Hilfen zur Erziehung
(§ 34)Heimerziehung
(§ 35a)Stationäre Eingliederungshilfe
(§ 41 )Hilfe für junge Volljährige
 
Projektausrichtung
Absentismus-Störungen, Aktive Freizeitgestaltung, Begleitende Elternarbeit, Besondere Sprachkenntnis, Bezugsbetreuersystem, Careleaver, Delinquenz, Doppeldiagnose, Eigengefährdung, Erlebnispädagogik, Essstörung, Fetales Alkoholsyndrom, Fremdgefährdung, Gewalt, Geschlechtsspezifischer Arbeitsansatz, Gruppe / soziale Kompetenzen, Individuelle Förderung, Interkultureller Ansatz, Kinderschutz / Kindeswohlgefährdung, Krisenintervention, Lebenspraktische Unterstützung, LSBTIQ*, Medienkompetenz, Mediensucht, Menschen mit seelischer Behinderung, Migration, Personenzentrierte Förderung, Psychische Erkrankung, Reisen / gem. Gruppenreisen, Reizarme Umgebung, Rückführung, schulische / berufliche Perspektive, Selbstverletzendes Verhalten, Sexueller Missbrauch, Sexuell übergriffiges Verhalten, Sucht / Suchterkrankung, Suizidalität, Systemischer Ansatz, Trebegang, Traumatisierung, Unbegleitete minderjährige Flüchtlinge, Verhaltensauffälligkeit, Verselbstständigung, Wochenende
 
Alter:
13 - 25 Jahre
Standort:
Landkreis Kassel
 
Geschlecht:
nur Mädchen / Frauen
 
Betreuungsumfang:
stationär (24h)
 
Geschlecht allgemein:
nur Mädchen / Frauen
 
Gesamtkapazität:
9
 
Kostensatz:
192.43 EUR / pro Tag und Platz
 
Betriebserlaubnis:
ja
 

Kontaktdaten zur Anfrage

Projektleiter_in
Anna Schlegel
 
Mobile Nummer
0152 262 201 44
 
E-Mail
juhi-nord@hephata.de
 

Standort des Angebotes

Hauptstraße 46, 34369 Hofgeismar
 
 

Kurzbeschreibung

Die Einrichtung bietet einen Lebensraum, dessen Schutzcharakter es den Bewohnerinnen ermöglicht, ihren Fokus auf die für sie anstehenden Entwicklungs- und Selbstbehauptungsaufgaben zu legen. Das Angebot richtet sich an Mädchen und junge Frauen, deren aktuelle Bedarfe über die Betreuung in Wohngruppen hinausgehen, weil sie bspw. einen geschützten Ort oder eine überschaubare Gruppengröße benötigen.
 
 

aktualisiert am 05.06.2024

Tagesgruppe Immenhausen

Detailansicht

aktualisiert am 05.06.2024

0 freie Plätze
 
Träger:
Hephata Hessisches Diakoniezentrum e.V. Jugendhilfe
 
Hilfeform:
(§ 27.2)Hilfen zur Erziehung
(§ 32 )Tagesgruppe
(§ 35a)Teilstationäre Eingliederungshilfe
 
Projektausrichtung
Begleitende Elternarbeit, Bezugsbetreuersystem, Familienerhalt, Gruppe / soziale Kompetenzen, Individuelle Förderung, Mutter- / Vater-Kindbindung, Patchworkfamilie, Stärkung Erziehungskompetenz, Trennung / Scheidung, Verhaltensauffälligkeit
 
Alter:
6 - 13 Jahre
Standort:
Landkreis Kassel
 
Geschlecht:
gemischt / keine Einschränkungen
 
Betreuungsumfang:
teilstationär
 
Geschlecht allgemein:
gemischt / keine Einschränkungen
 
Gesamtkapazität:
16
 
Kostensatz:
Auf Anfrage
 
Betriebserlaubnis:
ja
 

Kontaktdaten zur Anfrage

Projektleiter_in
Mark Leuner
 
Mobile Nummer
0172 571 231 0
 
E-Mail
juhi-nord@hephata.de
 

Standort des Angebotes

Grebensteiner Straße 20, 34376 Immenhausen
 
 

Kurzbeschreibung

Die Betreuung erfolgt im Zeitraum von Montag bis Freitag nach der Schule bzw. in den Ferien mit anteiligen Schließzeiten. Die persönliche Entwicklung des jungen Menschen wird unter besonderer Berücksichtigung von individuellen Defiziten und Problemlagen unterstützt. Als familienunterstützendes Angebot entlastet die Tagesgruppe das Familiensystem und fördert die Erziehungskompetenz der Eltern.
 
 

aktualisiert am 05.06.2024

Tagesgruppe Eschwege

Detailansicht

aktualisiert am 05.06.2024

0 freie Plätze
 
Träger:
Hephata Hessisches Diakoniezentrum e.V. Jugendhilfe
 
Hilfeform:
(§ 27.2)Hilfen zur Erziehung
(§ 32 )Tagesgruppe
(§ 35a)Teilstationäre Eingliederungshilfe
 
Projektausrichtung
Keine Spezialisierung
 
Alter:
6 - 12 Jahre
Standort:
Landkreis Werra-Meißner-Kreis
 
Geschlecht:
gemischt / keine Einschränkungen
 
Betreuungsumfang:
teilstationär
 
Geschlecht allgemein:
gemischt / keine Einschränkungen
 
Gesamtkapazität:
10
 
Kostensatz:
Auf Anfrage
 
Betriebserlaubnis:
ja
 

Kontaktdaten zur Anfrage

Projektleiter_in
Meike Schellhase
 
Mobile Nummer
0152 060 810 25
 
E-Mail
juhi-nord@hephata.de
 

Standort des Angebotes

Zweite Wiesengasse 1, 37269 Eschwege
 
 

Kurzbeschreibung

Die Tagesgruppe ist ein Trainingsort für Kinder und Jugendliche (8 - 12 Jahren) zur Herausbildung ihrer sozialen Kompetenzen. Die persönliche Entwicklung des jungen Menschen wird unter besonderer Berücksichtigung von individuellen Defiziten und Problemlagen unterstützt. Als familienunterstützendes Angebot entlastet die Tagesgruppe das Familiensystem und fördert die Erziehungskompetenz der Eltern.
 
 

aktualisiert am 05.06.2024

Tagesgruppe Baunatal

Detailansicht

aktualisiert am 05.06.2024

0 freie Plätze
 
Träger:
Hephata Hessisches Diakoniezentrum e.V. Jugendhilfe
 
Hilfeform:
(§ 27.2)Hilfen zur Erziehung
(§ 32 )Tagesgruppe
(§ 35a)Teilstationäre Eingliederungshilfe
 
Projektausrichtung
Aktive Freizeitgestaltung, Begleitende Elternarbeit, Bezugsbetreuersystem, Familienerhalt, Gruppe / soziale Kompetenzen, Individuelle Förderung, Lebenspraktische Unterstützung, Mutter / Vater-Kind, Mutter- / Vater-Kindbindung, Patchworkfamilie, Personenzentrierte Förderung, Reisen / gem. Gruppenreisen, Reizarme Umgebung, Stärkung Erziehungskompetenz, Verhaltensauffälligkeit
 
Alter:
6 - 12 Jahre
Standort:
Kreisfreie Stadt Kassel
 
Geschlecht:
gemischt / keine Einschränkungen
 
Betreuungsumfang:
teilstationär
 
Geschlecht allgemein:
gemischt / keine Einschränkungen
 
Gesamtkapazität:
16
 
Kostensatz:
154.36 EUR / pro Tag und Platz
 
Betriebserlaubnis:
ja
 

Kontaktdaten zur Anfrage

Projektleiter_in
Christina Killian
 
Mobile Nummer
0152 060 810 25
 
E-Mail
juhi-nord@hephata.de
 

Standort des Angebotes

Untere Sommerbachstraße 21, 34225 Baunatal
 
 

Kurzbeschreibung

Die persönliche Entwicklung des jungen Menschen wird unter besonderer Berücksichtigung von individuellen Defiziten und Problemlagen unterstützt. Als familienunterstützendes Angebot entlastet die Tagesgruppe das Familiensystem und fördert die Erziehungskompetenz der Eltern.  Die Betreuung erfolgt im Zeitraum von Montag bis Freitag nach der Schule bzw. in den Ferien mit anteiligen Schließzeiten. 
 
 

aktualisiert am 05.06.2024

Interkulturelle Wohngruppen Gießbergstraße mit individualpädagogischem Ergänzungsangebot

Detailansicht

aktualisiert am 05.06.2024

0 freie Plätze
 
Träger:
Hephata Hessisches Diakoniezentrum e.V. Jugendhilfe
 
Hilfeform:
(§ 16)Familienbildung
(§ 34)Heimerziehung
(§ 35a)Stationäre Eingliederungshilfe
(§ 41 )Hilfe für junge Volljährige
(§ 42)Inobhutnahme / Kriseneinrichtung / Notdienst
 
Projektausrichtung
Aktive Freizeitgestaltung, Bezugsbetreuersystem, Gruppe / soziale Kompetenzen, Individuelle Förderung, Interkultureller Ansatz, Kinderschutz / Kindeswohlgefährdung, Krisenintervention, Lebenspraktische Unterstützung, Menschen mit seelischer Behinderung, Migration, schulische / berufliche Perspektive, Unbegleitete minderjährige Flüchtlinge, Verselbstständigung
 
Alter:
12 - 18 Jahre
Standort:
Landkreis Kassel
 
Geschlecht:
gemischt / keine Einschränkungen
 
Betreuungsumfang:
stationär (24h)
 
Geschlecht allgemein:
gemischt / keine Einschränkungen
 
Gesamtkapazität:
22
 
Kostensatz:
Auf Anfrage
 
Betriebserlaubnis:
ja
 

Kontaktdaten zur Anfrage

Projektleiter_in
Anja Hartmann
 
Telefon
0561 766 190 106
 
E-Mail
juhi-nord@hephata.de
 

Standort des Angebotes

Gießbergtsraße 30, 34127 Kassel
 
 

Kurzbeschreibung

Wir betreuen und fördern unbegleitete (minderjährige) Flüchtlinge aus verschiedenen Herkunftsländern koedukativ über Tag und Nacht. Bei intensiven Betreuungsbedarfen können bis zu zwei Plätze über eine individualpädagogische Betreuungsergänzung mit Zusatzmodulen von 10, 7,5 oder 3 Stunden in der Woche aufgestockt werden. Zusätzlich stehen zwei Inobhutnahmeplätze zur Verfügung.
 
 

aktualisiert am 05.06.2024

Betreutes Wohnen für unbegleitete Flüchtlinge (Kassel, Bad Hersfeld, Eschwege)

Detailansicht

aktualisiert am 05.06.2024

kapazitaeten freie Plätze
 
Träger:
Hephata Hessisches Diakoniezentrum e.V. Jugendhilfe
 
Hilfeform:
(§ 16)Familienbildung
(§ 27.2)Hilfen zur Erziehung
(§ 30)Erziehungsbeistand / Betreuungshelfer
(§ 34 )Erziehungswohngruppe
(§ 34 )Betreutes Einzelwohnen
(§ 41 )Hilfe für junge Volljährige
 
Projektausrichtung
Bezugsbetreuersystem, Individuelle Förderung, Interkultureller Ansatz, Krisenintervention, Lebenspraktische Unterstützung, Migration, schulische / berufliche Perspektive, Unbegleitete minderjährige Flüchtlinge, Verselbstständigung
 
Alter:
16 - 26 Jahre
Einsatzgebiet:
Landkreis Hersfeld-Rotenburg, Landkreis Werra-Meißner-Kreis
 
Geschlecht:
gemischt / keine Einschränkungen
 
Betreuungsumfang:
ambulant
 
Geschlecht allgemein:
gemischt / keine Einschränkungen
 
Kostensatz:
Auf Anfrage
 
Betriebserlaubnis:
ja
 

Kontaktdaten zur Anfrage

Projektleiter_in
Vera Veddeler
 
Telefon
0561 766 190 106
 
E-Mail
juhi-nord@hephata.de
 

Standort des Angebotes

Gießbergstraße 22, 34117 Kassel
 
 

Kurzbeschreibung

Wir nehmen junge Menschen auf, die in der Regel aus Wohngruppen übergeleitet und in einer Trägerwohnung und/oder eigenen Wohnung verselbstständigt werden. Dort werden sie ambulant betreut und gefördert. Die betreuten Menschen sind in einem Alter von 16 bis 26 Jahren. 
 
 

aktualisiert am 05.06.2024

Wohngruppe für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge Grebenstein

Detailansicht

aktualisiert am 05.06.2024

0 freie Plätze
 
Träger:
Hephata Hessisches Diakoniezentrum e.V. Jugendhilfe
 
Hilfeform:
(§ 27.2)Hilfen zur Erziehung
(§ 34)Heimerziehung
(§ 41 )Hilfe für junge Volljährige
(§ 42)Inobhutnahme / Kriseneinrichtung / Notdienst
 
Projektausrichtung
Aktive Freizeitgestaltung, Bezugsbetreuersystem, Gruppe / soziale Kompetenzen, Individuelle Förderung, Interkultureller Ansatz, Kinderschutz / Kindeswohlgefährdung, Krisenintervention, Lebenspraktische Unterstützung, Migration, schulische / berufliche Perspektive, Unbegleitete minderjährige Flüchtlinge, Verselbstständigung
 
Alter:
12 - 18 Jahre
Standort:
Landkreis Kassel
 
Geschlecht:
nur Jungen / Männer
 
Betreuungsumfang:
stationär (24h)
 
Geschlecht allgemein:
gemischt / keine Einschränkungen
 
Gesamtkapazität:
11
 
Kostensatz:
186.22 EUR / pro Tag und Platz
 
Betriebserlaubnis:
ja
 

Kontaktdaten zur Anfrage

Projektleiter_in
Anja Hartmann
 
Telefon
0561 766 190 106
 
E-Mail
juhi-nord@hephata.de
 

Standort des Angebotes

Friedrichsthaler Str. 26, 34393 Grebenstein
 
 

Kurzbeschreibung

In der Wohngruppe werden männliche unbegleitete (minderjährige) Flüchtlinge aus verschiedenen Herkunftsländern koedukativ über Tag und Nacht betreut und gefördert. Die Wohngruppe kooperiert eng mit den örtlich zuständigen Jugendämtern, dem Bundesfachverband UMF sowie den ortsansässigen Sprach-, Regel- und Berufsschulen. Die betreuten Jugendlichen sind in der Regel zwischen 12 und 18 Jahren alt.
 
 

aktualisiert am 05.06.2024