Teilnehmende Einrichtung und deren Angebote

Heiliggeistkloster der Ursulinen

Heiliggeistkloster der Ursulinen
 
Ansprechpartner_in
Ulrich Vowe, Katrin Kirsch
Strasse und Hausnummer
Prinz-von-Homburg-Str. 2
Postleitzahl, Ort
16845 Neustadt (Dosse)
Telefonnummer
033970-517-17
Fax
033970-504820
Homepage
die-ursulinen.de/
Dachverband
Caritas
 

Kurzbeschreibung

die ursulinen – Wohnstätte für Menschen mit Behinderung gelegen in der beschaulichen Kleinstadt Neustdt an der Dosse am Nordrand des Naturparkes Westhavelland bietet 40 erwachsenen Bewohner*innen mit geistiger und/oder Mehrfachbehinderung ein Zuhause mit lebenslangem Wohnrecht.

Gemeinsame Mahlzeiten strukturieren den Tag, Geburtstagsfeiern und jahreszeitliche Feste gliedern das Jahr, Ausflüge und Reisen, auch ins Ausland, regen zu Neuem an und stärken unsere Lebensgemeinschaft. Neben dem Angebot von gemeinsamen Aktivitäten bleibt auch ausreichend Zeit für individuelle Hobbys. Das ungewöhnlich schöne und großzügige Grundstück mit Garten und Streuobstwiese bietet viele Möglichkeiten zur seelischen Erholung.

Im Sinne der sozialen Teilhabe bietet die Einrichtung den Klient*innen darüber hinaus vielfältige Beschäftigungsmöglichkeiten im Bereich der Hauswirtschaft, der Haustechnik, im Garten- und Landschaftsbau. Für weitere berufliche Tätigkeiten arbeiten wir mit einer externen Werkstatt für Menschen mit Behinderungen im benachbarten Kyritz zusammen. In Einzelfällen vermitteln wir je nach Fähigkeit und Kompetenz auch Beschäftigungen auf dem freien Arbeitsmarkt.

Die stationäre Einrichtung engagiert sich für Menschen mit Behinderungen auf der Grundlage eines christlich ausgerichteten Leitbildes. Unser Mitarbeiterteam in Betreuung und Pflege schafft für die Bewohner*innen die Möglichkeit eines Zusammenlebens, das sich am Konzept Großfamilie orientiert. Geprägt von Sicherheit, Geborgenheit, und Fürsorge.

Ebenso wichtig ist uns die Förderung unsere Bewohner*innen und die Stärkung ihrer Kompetenzen und Ressourcen auf der Grundlage des Bundesteilhabegesetzes. Ein wichtiges Ziel ist dabei ihre Teilnahme auch am gesellschaftlichen Leben außerhalb der Wohnstätte.

Für Menschen mit besonderem Hilfebedarf bieten wir eine Möglichkeit, gemeinschaftlich mit anderen Männern und Frauen betreut und dennoch selbstbestimmt zusammenzuleben. Wir begleiten unsere Bewohner*innen professionell, zugewandt und individuell bei ihrer persönlichen Weiterentwicklung.