Teilnehmende Einrichtung und deren Angebote

Diakonisches Werk Rantzau-Münsterdorf gGmbH

 
Ansprechpartner_in
Thorsten Sielk
Strasse und Hausnummer
Alter Markt, 16
Postleitzahl, Ort
25335 Elmshorn
Telefonnummer
0412171035
Homepage
www.die-diakonie.org/stationaere-jugendhilfe/
Dachverband
Diakonie
 

Kurzbeschreibung

Die Diakonie Rantzau Münsterdorf ist ein anerkannter, etablierter Träger der Kinder- und Jugendhilfe mit Angeboten in den Kreisen Pinneberg und Steinburg in Schleswig-Holstein. Wir bieten eine Vielzahl von Leistungen in unterschiedlichen Bereichen rund um das Thema Kinder-, Jugend- und Familienhilfe an. )Erziehungsberatung, ambulante und stationäre Hilfen zur Erziehung)

Zudem gehört zu unserem Angebot: Suchtberatung und ambulante Therapie, gemeinwesenorientierte Sozialarbeit, Migrationsspezifische Angebote (Sozialberatung, Jugendmigrationsdienste), das Familienzentrum Itzehoe, die Bahnhofsmission Elmshorn und Seniorenarbeit. Dabei verstehen wir es grundsätzlich als unsere Pflicht, die gesellschaftlichen Entwicklungen sorgfältig und wachsam zu beobachten und Menschen in Notsituationen zu helfen und zu unterstützen. Dazu beschäftigen wir ein Team aus Fachkräften mit unterschiedlichen Kompetenzen und Qualifikationen und werden von zahlreichen ehrenamtlichen Menschen in den verschiedenen Tätigkeitsfeldern unterstützt.

Wir sind also breit aufgestellt und können so in unserem haus bereits ein sehr gutes Netzwerk mit kurzen Wegen garantieren.

 

Angebote des Trägers

0 Ergebnisse

Trainings- und Verselbstständigungswohnen St Michaelis Itzehoe

Detailansicht

aktualisiert am 19.08.2019

2 freie Plätze
ab 01.09.2019
 

ab 16 Jahren

Träger:
Diakonisches Werk Rantzau-Münsterdorf gGmbH
 
Hilfeform:
(§ 34 )Betreutes Einzelwohnen
(§ 35a)Therapeutische Leistung
(§ 41 )Hilfe für junge Volljährige
 
Projektausrichtung
Bezugsbetreuersystem, Geschlechtsspezifischer Arbeitsansatz, Unbegleitete minderjährige Flüchtlinge, Verselbstständigung
 
Alter:
16 - 21 Jahre
Standort:
Steinburg
 
Geschlecht:
gemischt / keine Einschränkungen
 
Betreuungsumfang:
stationär (teilzeit)
 
Geschlecht allgemein:
gemischt / keine Einschränkungen
 
Gesamtkapazität:
10
 
Kostensatz:
108 EUR /
 
Betriebserlaubnis:
ja
 

Kontaktdaten zur Anfrage

Projektleiter_in
Thorsten Sielk Diakonisches Werk Rantzau-Münsterdorf
 
Telefon
+4941219079299
 
E-Mail
sielk@die-diakonie.org
 

Standort des Angebotes

Alter Markt, 16, 25335 Elmshorn
 
 

Kurzbeschreibung

Unsere stationären Einrichtungen sollen ein sicherer Ort sein, an dem den Jugendlichen Vertrauen und Wertschätzung entgegengebracht wird.
Unsere pädagogische Arbeit basiert auf dem Konzept des guten Grundes.
Unser Trainings- und Verselbstständigungswohnen in Itzehoe bietet 10 Plätze in einem Haus, wobei die Jugendlichen hier auf die eigenständige Lebensführung vorbereitet werden.
 
 

aktualisiert am 19.08.2019

Traumapädagogische Wohngruppe Parkweg für männliche Jugendliche

Detailansicht

aktualisiert am 19.08.2019

1 freier Platz
ab 01.09.2019
 

ab 12 Jahren

Träger:
Diakonisches Werk Rantzau-Münsterdorf gGmbH
 
Hilfeform:
(§ 34)Familienanaloge Wohnform
(§ 35a)Ambulante Eingliederungshilfe
(§ 35a)Therapeutische Leistung
(§ 41 )Hilfe für junge Volljährige
 
Projektausrichtung
Barrierefrei, Bezugsbetreuersystem, Interkultureller Ansatz, Kinder- und Jugendlichentherapie, Traumatisierung, Verhaltensauffälligkeit
 
Alter:
12 - 21 Jahre
Standort:
Pinneberg
 
Geschlecht:
nur Jungen / Männer
 
Betreuungsumfang:
stationär (24h)
 
Geschlecht allgemein:
nur Jungen / Männer
 
Gesamtkapazität:
10
 
Kostensatz:
157 EUR / pro Tag und Platz
 
Betriebserlaubnis:
ja
 

Kontaktdaten zur Anfrage

Projektleiter_in
Thorsten Sielk
 
Telefon
0412171035
 
E-Mail
sielk@die-diakonie.org
 

Standort des Angebotes

Alter Markt, 16, 25335 Elmshorn
 
 

Kurzbeschreibung

Zielgruppe sind männliche Jugendliche und junge Volljährige im Alter von 12- 21 Jahren.
Wir wollen einen sicheren Ort bieten, in dem den Bewohnern Wertschätzung und Vertrauen entgegen gebracht wird. Unsere Arbeit basiert auf dem Konzept des guten Grundes. Wir nehmen neben "klassischen" Fällen auch
Jugendliche auf, die traumatisiert sind, bzw. bei denen eine Traumatisierung vermutet wird.
 
 

aktualisiert am 19.08.2019