Teilnehmende Einrichtung und deren Angebote

Diakonisches Werk Oderland-Spree e.V.

Diakonisches Werk Oderland-Spree e.V.
 
Ansprechpartner_in
Detlef Schlingelhof, Giovanna Tschentscher
Strasse und Hausnummer
Ernst-Thälmann-Strasse 19b
Postleitzahl, Ort
15306 Seelow
Telefonnummer
0 33 46 / 89 69 -0
Fax
0 33 46 / 89 69 -19
Homepage
www.diakonie-ols.de
Dachverband
Diakonie
 
 

Angebote des Trägers

0 Ergebnisse

Krisenintervention (integrativ)

Detailansicht

aktualisiert am 05.12.2019

1 freier Platz
ab 05.12.2019
 
Träger:
Diakonisches Werk Oderland-Spree e.V.
 
Hilfeform:
(§ 8a)Kinderschutz / Clearing
(§ 27.2)Hilfen zur Erziehung
(§ 34)Heimerziehung
(§ 35a)Stationäre Eingliederungshilfe
(§ 41 )Hilfe für junge Volljährige
(§ 42)Inobhutnahme / Kriseneinrichtung / Notdienst
 
Projektausrichtung
Aktive Freizeitgestaltung, Begleitende Elternarbeit, Interkultureller Ansatz, Kinderschutz / Kindeswohlgefährdung, Krisenintervention, Lebenspraktische Unterstützung, Migration, Verselbstständigung
 
Alter:
6 - 17 Jahre
Standort:
Oder-Spree
 
Geschlecht:
gemischt / keine Einschränkungen
 
Betreuungsumfang:
stationär (24h)
 
Geschlecht allgemein:
gemischt / keine Einschränkungen
 
Gesamtkapazität:
9
 
Kostensatz:
Auf Anfrage
 
Betriebserlaubnis:
ja
 

Kontaktdaten zur Anfrage

Projektleiter_in
Giovanna Tschentscher
 
Telefon
03361 / 6938250
 
Fax
03361 / 69382522
 
E-Mail
alma-leitung@diakonie-ols.de
 

Standort des Angebotes

Julius-Pintsch-Ring 3, 15517 Fürstenwalde
 
 

Kurzbeschreibung

interkulturelle Kompetenz, Sprachvermittlung, Deutsch als Zweitsprache, muttersprachliche Betreuung, Perspektiventwicklung, Vermittlung von Alltagskompetenzen / Sozialkompetenzen, Gesundheitspflege, Beratung und Vermittlung zu Anschlussangeboten, Rückkehrhilfen, aktive Freizeitgestaltung
 
 

aktualisiert am 05.12.2019

Betreutes Jugendwohnen Freischwimmer

Detailansicht

aktualisiert am 05.12.2019

kapazitaeten freie Plätze
ab 05.11.2019
 
Träger:
Diakonisches Werk Oderland-Spree e.V.
 
Hilfeform:
(§ 34 )Jugendwohngemeinschaft
(§ 41 )Hilfe für junge Volljährige
 
Projektausrichtung
Gruppe / soziale Kompetenzen, Interkultureller Ansatz, Lebenspraktische Unterstützung, Migration, Unbegleitete minderjährige Flüchtlinge, Verselbstständigung
 
Alter:
17 - 21 Jahre
Einsatzgebiet:
Oder-Spree
 
Geschlecht:
gemischt / keine Einschränkungen
 
Betreuungsumfang:
ambulant
 
Geschlecht allgemein:
gemischt / keine Einschränkungen
 
Kostensatz:
Auf Anfrage
 
Betriebserlaubnis:
ja
 

Kontaktdaten zur Anfrage

Projektleiter_in
Detlef Schlingelhof
 
Telefon
03361 / 77460
 
Fax
03361 / 774622
 
E-Mail
alreju-leitung@diakonie-ols.de
 

Standort des Angebotes

Luise-Hensel-Str. 5-7, 15517 Fürstenwalde
 
 

Kurzbeschreibung

Das Angebot beinhaltet das Wohnen im betreuten
Jugend- oder Einzelwohnen im Sozialraum Fürstenwalde. Ziel ist das Er lernen selbständigen, eigenverantwortlichen Haushaltsführung. Zudem werden in der Schulung zum Wohnführerschein praktische Tätigkeiten wie der Schriftverkehr mit dem Vermieter oder Leistungsträgern, sowie handwerklichen Fähigkeiten, die in einem Haushalt notwendig sind, vermittelt
 
 

aktualisiert am 05.12.2019

Wohngruppe Phoenix

Detailansicht

aktualisiert am 05.12.2019

3 freie Plätze
ab 05.11.2019
 
Träger:
Diakonisches Werk Oderland-Spree e.V.
 
Hilfeform:
(§ 27.2)Hilfen zur Erziehung
(§ 34 )Erziehungswohngruppe
(§ 34)Heimerziehung
(§ 35a)Stationäre Eingliederungshilfe
(§ 41 )Hilfe für junge Volljährige
 
Projektausrichtung
Aktive Freizeitgestaltung, Gruppe / soziale Kompetenzen, Interkultureller Ansatz, Lebenspraktische Unterstützung, Migration, Rückführung, Unbegleitete minderjährige Flüchtlinge, Verselbstständigung
 
Alter:
12 - 21 Jahre
Standort:
Oder-Spree
 
Geschlecht:
gemischt / keine Einschränkungen
 
Betreuungsumfang:
stationär (24h)
 
Geschlecht allgemein:
gemischt / keine Einschränkungen
 
Gesamtkapazität:
8
 
Kostensatz:
Auf Anfrage
 
Betriebserlaubnis:
ja
 

Kontaktdaten zur Anfrage

Projektleiter_in
Detlef Schlingelhof
 
Telefon
03361 / 77460
 
Fax
03361 / 774622
 
E-Mail
alreju-leitung@diakonie-ols.de
 

Standort des Angebotes

Luise-Hensel-Str. 5-7, 15517 Fürstenwalde
 
 

Kurzbeschreibung

In der Wohngruppe Phoenix können Jugendliche betreut werden, die in ihrer Alltagsstruktur und ihren Selbständigkeitskompetenzen schon gefestigter sind und über eine sozialräumliche Orientierung verfügen. Im Mittelpunkt stehen hier die Gestaltung von Zugängen in die Umgebungsgesellschaft und die Festigung der individuellen Perspektiven in den Bereichen Bildung, Berufs- und Lebensorientierung.
 
 

aktualisiert am 05.12.2019

Wohngruppe Leuchtturm

Detailansicht

aktualisiert am 05.12.2019

3 freie Plätze
ab 05.11.2019
 
Träger:
Diakonisches Werk Oderland-Spree e.V.
 
Hilfeform:
(§ 8a)Kinderschutz / Clearing
(§ 27.2)Hilfen zur Erziehung
(§ 34 )Erziehungswohngruppe
(§ 34)Heimerziehung
(§ 35a)Stationäre Eingliederungshilfe
 
Projektausrichtung
Aktive Freizeitgestaltung, Gruppe / soziale Kompetenzen, Interkultureller Ansatz, Migration, schulische / berufliche Perspektive, Sport, Unbegleitete minderjährige Flüchtlinge
 
Alter:
12 - 18 Jahre
Standort:
Oder-Spree
 
Geschlecht:
gemischt / keine Einschränkungen
 
Betreuungsumfang:
stationär (24h)
 
Geschlecht allgemein:
gemischt / keine Einschränkungen
 
Gesamtkapazität:
8
 
Kostensatz:
Auf Anfrage
 
Betriebserlaubnis:
ja
 

Kontaktdaten zur Anfrage

Projektleiter_in
Detlef Schlingelhof
 
Telefon
03361 / 77460
 
Fax
03361 / 774622
 
E-Mail
alreju-leitung@diakonie-ols.de
 

Standort des Angebotes

Luise-Hensel-Str. 5-7, 15517 Fürstenwalde
 
 

Kurzbeschreibung

Die inhaltlichen Schwerpunkte liegen in der Förderung der sozialen Kompetenzen als Grundlage gemeinschaftlichen Lebens und der partizipativen Gestaltung des Gruppenalltags.Darüber hinaus werden weitere Hilfsangebote bereitgestellt, die der
Jugendliche für seine weitere Entwicklung und zur Klärung der Lebenssituation benötigt.
 
 

aktualisiert am 05.12.2019

Clearingstelle ALMA

Detailansicht

aktualisiert am 05.12.2019

1 freier Platz
ab 05.12.2019
 
Träger:
Diakonisches Werk Oderland-Spree e.V.
 
Hilfeform:
(§ 8a)Kinderschutz / Clearing
(§ 27.2)Hilfen zur Erziehung
(§ 34)Heimerziehung
(§ 41 )Hilfe für junge Volljährige
(§ 42)Inobhutnahme / Kriseneinrichtung / Notdienst
 
Projektausrichtung
Aktive Freizeitgestaltung, Clearing, Interkultureller Ansatz, Interne (Integrations-)Beschulung, Kinderschutz / Kindeswohlgefährdung, Lebenspraktische Unterstützung, Unbegleitete minderjährige Flüchtlinge
 
Alter:
keine Einschränkung
Standort:
Oder-Spree
 
Geschlecht:
gemischt / keine Einschränkungen
 
Betreuungsumfang:
stationär (24h)
 
Geschlecht allgemein:
gemischt / keine Einschränkungen
 
Gesamtkapazität:
9
 
Kostensatz:
Auf Anfrage
 
Betriebserlaubnis:
ja
 

Kontaktdaten zur Anfrage

Projektleiter_in
Giovanna Tschentscher
 
Telefon
03361 6938250
 
Fax
03361 69382522
 
E-Mail
alma-leitung@diakonie-ols.de
 

Standort des Angebotes

Julius-Pintsch-Ring 3, 15517 Fürstenwalde
 
 

Kurzbeschreibung

 
 

aktualisiert am 05.12.2019

Jugendwohngruppe Sprungbrett

Detailansicht

aktualisiert am 05.12.2019

0 freie Plätze
 
Träger:
Diakonisches Werk Oderland-Spree e.V.
 
Hilfeform:
(§ 27.2)HaushaltsOrganisationsTraining (HOT)
(§ 27.2)Hilfen zur Erziehung
(§ 34 )Erziehungswohngruppe
(§ 34 )Jugendwohngemeinschaft
(§ 41 )Hilfe für junge Volljährige
 
Projektausrichtung
Aktive Freizeitgestaltung, Gruppe / soziale Kompetenzen, Interkultureller Ansatz, Lebenspraktische Unterstützung, schulische / berufliche Perspektive, Unbegleitete minderjährige Flüchtlinge, Verselbstständigung
 
Alter:
16 - 21 Jahre
Standort:
Oder-Spree
 
Geschlecht:
gemischt / keine Einschränkungen
 
Betreuungsumfang:
stationär (24h)
 
Geschlecht allgemein:
nur Jungen / Männer
 
Gesamtkapazität:
4
 
Kostensatz:
Auf Anfrage
 
Betriebserlaubnis:
ja
 

Kontaktdaten zur Anfrage

Projektleiter_in
Detlef Schlingelhof
 
Telefon
03361 / 77460
 
Fax
03361 / 774622
 
E-Mail
alreju-leitung@diakonie-ols.de
 

Standort des Angebotes

Luise-Hensel-Str. 5-7, 15517 Fürstenwalde
 
 

Kurzbeschreibung

Stärkung und Festigung der Selbstkompetenzen in einer selbstorganisierten Jugendwohngruppe, die den Ablöseprozess aus der stationären Jugendhilfe unterstützt und dem eigenverantwortlichen Leben in der Umgebungsgesellschaft vorgeschaltet ist. Jugendliche lernen hier in sichernden Umgebung und Rahmenbedingung das selbstorganisierte Leben in einer Jugendwohngruppe und werden punktuell unterstützt.
 
 

aktualisiert am 05.12.2019