Deutsches Rotes Kreuz Landesverband Rheinland-Pfalz e.V. Haus für Jugend- und Familienhilfe Westerwald Hirschbergstr. 1 56459 Kölbingen

 
Ansprechpartner_in
Detlef Gösel, Einrichtungsleiter
Strasse und Hausnummer
Postleitzahl, Ort
Dachverband
- kein Dachverband -
 
E-Mail
schreiben
 

Angebote des Trägers

DRK-HaJuFa Westerwald, gemischtgeschlechtliche Wohngruppen für Jugendliche und junge Erwachsene

Träger
Deutsches Rotes Kreuz Landesverband Rheinland-Pfalz e.V. Haus für Jugend- und Familienhilfe Westerwald Hirschbergstr. 1 56459 Kölbingen
 
Hilfeform
§ 34 Erziehungswohngruppe
§ 35a Stationäre Eingliederungshilfe
§ 41 Hilfe für junge Volljährige
 
Projektausrichtung
Aktive Freizeitgestaltung, Asperger Autismus, Begleitende Elternarbeit, Besondere Sprachkenntnis, Bezugsbetreuersystem, Diabetes, Erlebnispädagogik, Essstörung, Gruppe / soziale Kompetenzen, Interkultureller Ansatz, Lebenspraktische Unterstützung, Lerntraining / Leistungsverbesserung, Menschen mit seelischer Behinderung, Migration, Psychische Erkrankung, Reisen / gem. Gruppenreisen, schulische / berufliche Perspektive, Selbstverletzendes Verhalten, Stärkung Erziehungskompetenz, Traumatisierung, Unbegleitete minderjährige Flüchtlinge, Verhaltensauffälligkeit, Verselbstständigung
 
Betreuungsumfang
stationär (24h)
 
Geschlecht allgemein
gemischt / keine Einschränkungen
 
Gesamtkapazität
54
 
Kostensatz
Auf Anfrage
 
Betriebserlaubnis
ja
 

Kontaktdaten zur Anfrage

Projektleiter_in
Detlef Gösel, Einrichtungsleiter; Michael Skotzke, Teamleiter Wohnen
 
Telefon
02663/916483-11 / 02663/916483-19
 
Fax
02663/916483-20
 
E-Mail
d.goesel@hajufa.drk.de
 

Standort des Angebotes

Adresse
Hirschbergstr. 1
56459 Kölbingen
 
4 freie Plätze
verfügbar ab 01.12.2017
 

Verteilt auf die Häuser Kölbingen/Herschbach/Flammersfeld

Alter
13 - 21 Jahre
 
Geschlecht
gemischt / keine Einschränkungen
 
Standort
Altenkirchen, Westerwaldkreis
 
 
Kurzbeschreibung
-Jugendliche mit (drohender) seelischer Behinderung;
-psych. Erkrankung, häufig vorgeschalteter Psychiatrieaufenthalt
-Wiedereingliederung in das familiäre, schulische und soziale
Lebensumfeld aktuell nicht möglich;
-mangelnde Belastbarkeit , keine selbstverantwortlichen Lebensführung;
-instabile Verhaltensmuster, Abhängigkeit von pädagogischer Außen-
steuerung
- unbegl. minderj. Flüchtlinge
 

Homepage
besuchen
E-Mail
schreiben